Samtgemeinde Lachendorf

Besuch aus der Partnergemeinde Bricquebec

Die Mitglieder des Comité de Jumelage haben sich in der Samtgemeinde Lachendorf ausgetauscht. Auch Britta Suderburg wurde besucht.
  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Jun 2022 | 09:40 Uhr
  • 21. Jun 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Jun 2022 | 09:40 Uhr
  • 21. Jun 2022
Anzeige
Lachendorf.

Nach zwei Jahren Pause gab es wieder einen deutsch-französischen Austausch in der Samtgemeinde Lachendorf. Bei einer gemeinsamen Sitzung mit einer Delegation aus Bricquebec im Dorfgemeinschaftshaus in Beedenbostel, an der die an den Austauschen beteiligten Vereine sowie Mitglieder des Samtgemeinde- und Gemeinderates und Freunde der Partnerschaft teilnahmen, standen die in diesem Jahr geplanten Austausche sowie ein Ausblick auf 2023 auf der Tagesordnung.

Der Vorsitzende des Freundschaftskreises „Partnerschaft Stadt Bricquebec – Samtgemeinde Lachendorf“ (FBL), Pascal Tollemer, begrüßte besonders den Präsidenten des Comité de Jumelage Roger Leclerc mit seiner Frau Geneviève sowie die Mitglieder des Comité und Samtgemeindebürgermeisterin Britta Suderburg, für die es die erste offizielle Begegnung mit den Freunden aus der Partnerstadt Bricquebec war.

Vor der Sitzung gedachten die Teilnehmer mit einer Schweigeminute der Präsidentin des Comité Marie-Claire Lecoffre sowie des Comitémitgliedes Jacques Postel, die beide im vergangenem Jahr plötzlich und unerwartet verstorben sind. Anschließend wurde die Sitzung eröffnet. Vom ersten Besuch nach zweijähriger Pause berichtete Harry Opel als ehemaliges Mitglied der aufgelösten Traditionsgemeinschaft (früher Kyffhäuser) vom Besuch zum 8. Mai mit Kranzniederlegung am Ehrenmal in Bricquebec.

Es folgte Karl-Heinz Rogal, der zum Stand der Vorbereitungen der Fahrt der JSG Lachtetal zum gastgebenden Verein UCB Football informierte. Auf dem Programm stehen weitere Besuche wie der des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Lachendorf zum St. Annen-Fest, der Austausch der „Ländlichen Leute“ (früher Landwirte) und es reisen die Schüler und Schülerinnen der Oberschule Lachendorf in die Partnerstadt. Den Abschluss bildet die Unterstützung von FBL-Mitgliedern am „Soiree Franco-Allemande“ sowie der Besuch einer französischen Delegation am Adventsmarkt in Lachendorf. Auch der Ausblick auf 2023 verspricht ebenfalls viele Begegnungen.

Von Uta Lüssmann