American Football

NFL: Wilson verliert mit Broncos bei Rückkehr nach Seattle

Quarterback Russell Wilson hat bei seiner Rückkehr nach Seattle mit den Denver Broncos eine Niederlage kassiert.
  • Von Deutsche Presse Agentur
  • 25. Sept. 2022 | 15:27 Uhr
  • 25. Sept. 2022
  • Von Deutsche Presse Agentur
  • 25. Sept. 2022 | 15:27 Uhr
  • 25. Sept. 2022
Anzeige

Quarterback Russell Wilson hat bei seiner Rückkehr nach Seattle mit den Denver Broncos eine Niederlage kassiert.

Mit seiner neuen Mannschaft unterlag Wilson bei den Seattle Seahakws 16:17. Ein um Zentimeter fehlgeschlagener Field-Goal-Versuch der Broncos aus 64 Yards besiegelte die Niederlage. Nach zehn Jahren im Trikot der Seahawks hatte Wilson im ersten NFL-Spiel für seine neue Mannschaft zwar Pässe über 340 Yards, brachte aber nur einen Touchdown zustande und scheiterte mit den Broncos mehrfach kurz vor dem Ziel. Sein Nachfolger Geno Smith kam auf zwei Touchdown-Pässe und blieb ebenfalls ohne Interception.

In Seattle wurde Wilson überwiegend mit Buh-Rufen und Pfiffen empfangen. Sein Nachfolger lieferte den Seattle-Fans mit klugen Entscheidungen oft Grund zum Jubeln und brachte das Heim-Team mit einem guten Angriff und dem ersten Touchdown-Pass in Führung. Beim 10:10 kamen die Broncos zwar noch zum Ausgleich, vergaben aber mit Ballverlusten an der gegnerischen Ein-Yard-Linie gleich zweimal scheinbar sichere Punkte. Für Unverständnis bei US-Medien sorgte die Entscheidung des neuen Broncos-Trainers Nathaniel Hackett, am Ende ein Field Goal aus sehr großer Distanz zu probieren und nicht Wilson die verbliebene Zeit nutzen zu lassen.