Kreismeisterschaften

Dreifachsieg für CSC-Schwimmerin Lara Klein

Von den 70 Schwimmern bei den Kreismeisterschaften über die langen Strecken in Wietze war Lara Klein vom Celler SC die erfolgreichste Starterin.

  • Von Heiko Hartung
  • 23. Nov. 2022 | 12:47 Uhr
  • 24. Nov. 2022
  • Von Heiko Hartung
  • 23. Nov. 2022 | 12:47 Uhr
  • 24. Nov. 2022
Anzeige
Wietze.

Bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften der Schwimmer auf den langen Strecken im Hallenbad Wietze wurden die neuen Titelträger über die Strecken 400 Meter Lagen sowie 400, 800 und 1500 Meter Freistil gesucht – nach zwei Jahren Corona-Zwangspause. „Ich bin froh, dass wir wieder loslegen und den Jugendlichen die Wettkampfbedingungen für ihren Sport bieten können“, erklärte Kreisschwimmwart Detlef Heidenreich.

Auch Gastvereine am Start

Sichtlich motiviert gingen die Aktiven des Celler Schwimm-Clubs (CSC), SV Nienhagen und TSV Wietze an den Start. Neben diesen Kreisvereinen waren TSV Adendorf, TVJ Schneverdingen, TuS Holtorf und der Visselhöveder SC der Einladung gefolgt.

KSV-Vorsitzender Trumtrar begrüßt 70 Aktive

Der Vorsitzende des Kreisschwimmverbandes, Kurt Trumtrar, machte deutlich, dass die Zusammenarbeit unter den Kreisverbänden sinnvoll ist und zu Synergieeffekten führe. „Die Kulisse stimmt und die lautstarke Unterstützung am Beckenrand ist da. Von den Vereinen wurden 70 Aktive mit 111 Einzelmeldungen für den Wettkampf gemeldet.“

Celler Schwimm-Club (CSC)

Das Trainerteam des CSC hatte 17 Athleten auf die Startblöcke geschickt. Leistungsstärkste Schwimmerin war Lara Klein (Jahrgang 2005). Sie verbuchte unangefochten einen Dreifachsieg. Mit deutlichem Vorsprung wurde sie Kreismeisterin über 400 Meter Lagen sowie 800 und 1500 Meter Freistil. Die 400 Meter Freistil-Strecke gewann Luise Werner (2010) vor Neela Hein (2008) und Lara Ahrens (2009).

Über 400 Meter Lagen belegte Carina-Joelle Rumpel (2004) Platz zwei vor Mariella Wemdzio (2006). Über 800 Meter Freistil war es umgekehrt: Wemdzio schwamm vor ihrer Vereinskollegin ins Ziel.

Bei den Männern siegte Jano Späth (2005) über 400 Meter Lagen. Nazar Prokopiv (2006) gewann die 400 Meter Freistil vor seinen Teamkollegen Leif Berger (2009) und Jannik Ahrens (2011). Über 1500 Meter Freistil belegten Jano Späth Platz zwei und Nazar Prokopiv Platz drei. Podestplatzierungen in der Jahrgangswertung erreichten Caroline Back (2011), Emma Dix (2010), Evelyn Lüchau (2008), Larissa Eller (2007), Maila Lüders (2011) und Zoe Chatjorhor (2008).

SV Nienhagen

Vom SV Nienhagen nahmen acht Schwimmerinnen und Schwimmer teil. Jakob Nitz (Jahrgang 2005) gewann zunächst die 1500 Meter Freistil mit der schnellsten Zeit aller Teilnehmer und verbuchte auch den ersten Platz über 800 Meter Freistil für sich.

SVN-Trainerin Merle Hinrichs (1997) ging selbst auch an den Start und wurde über 1500 Meter Freistil Zweite. Elva Kraus holte sich in ihrem Jahrgang 2012 jeweils über 400 Meter Lagen und Freistil den ersten Platz.

Im Jahrgang 2013 wurde Johanna Obst Erste über 400 Meter Freistil vor ihrer Vereinskameradin Luise Mollenhauer. Bei den Jungen holte sich der gleichaltrige Julian Kampel ebenfalls den ersten Platz über 400 Meter Freistil.

Lukas Rünger (2010) wurde Kreisjahrgangsmeister über 400 Meter Freistil und über 800 Meter Freistil Dritter. Pia Marie Strobelt (2010) erschwamm den zweiten Platz über 400 Meter Freistil.

TSV Wietze

Ausrichter TSV Wietze schickte in eigener Halle 13 Aktive ins Wasser, die 20 Starts absolvierten. Jahrgangstitel gewannen Julian Crull (2011) über 400 Meter Lagen und 800 Meter Freistil, Till Gerhard (2010) über 400 Meter Lagen und 800 Meter Freistil) sowie Suvi Lang (2008) über 400 Meter Lagen und 1500 Meter Freistil. Einen Jahrgangstitel sicherte sich zudem Imke Zabel (2009) über 1500 Meter Freistil. Mit neuen persönlichen Bestleistungen und Podestplatzierungen warteten die weiteren TSV-Schwimmer Rieke Nemitz, Saya Sterz (beide 2013), Lotta Marie Wickbold, Madita Koppelmann (beide 2011), Anton Kappich, Greta Möller, Erik Nemitz (alle 2010), Henrike Crull (2008) und Nico Wahl (offen) auf.