Tischtennis-Finalturnier

Celler Brinkop auf Ferieninsel ungeschlagen

Und auch der Sieg in der zweiten Auflage geht nach Celle: Tischtennisspieler Lukas Brinkop vom TuS Celle 92 hat das Bundesfinale der Race-Turnierserien gewonnen. Bei der Endrunde auf Fuerteventura wurde Bastian Neubert vom TuS Lachendorf Vierter.
  • Von Heiko Hartung
  • 18. Jan. 2023 | 15:00 Uhr
  • 18. Jan. 2023
Lukas Brinkop vom TuS Celle 92 hat die "Series Finals 2022" auf Fuerteventura gewonnen.
  • Von Heiko Hartung
  • 18. Jan. 2023 | 15:00 Uhr
  • 18. Jan. 2023
Anzeige
Celle.

Er ist seiner Favoritenrolle absolut gerecht geworden: Mit einer makellosen Bilanz von sieben Siegen in sieben Partien hat Lukas Brinkop vom TuS Celle 92 das Deutschlandfinale der Race-Turnierserien auf Fuerteventura gewonnen. Damit kommt auch der Sieger der zweiten Auflage des Tischtennis-Events aus dem Kreis Celle: Bei der Premiere im vergangenen Jahr hatte sich Brinkops Kumpel Bastian Neubert vom TuS Lachendorf zum Sieger der „Series Finals 2022“ gekrönt. Diesmal kam der Titelverteidiger auf Rang vier. Der frühere Lachendorfer Sven Nähle (SG Bomlitz-Lönsheide) wurde Siebter.

Lukas Brinkop präsentiert vor dem Pool in Playitas stolz den Siegerpokal. Beim Finalturnier auf Fuerteventura blieb der Tischtennisspieler des TuS Celle 92 ungeschlagen.

Urlaubsfeeling auf Kanareninsel

Auch diesmal hatte der Verband die 16 Finalisten, die sich über ein komplexes Turniersystem über Monate hinweg für die Endrunde qualifiziert hatten, für ein langes Wochenende auf die spanische Kanareninsel eingeladen. „24 Grad und Sonne – das war sehr angenehm“, berichtete Brinkop am Dienstag nach seiner Rückkehr ins nasskalte Celle. Im Südosten der Insel hatten der 33-Jährige und seine Mitstreiter neben dem Turnier genügend Zeit, das Urlaubsfeeling im Sporthotel von Las Playitas mit Pool, Sauna und Fitnessbereich zu genießen. „Das war alles sehr entspannt, alle waren super drauf“, schwärmt Brinkop. „Tischtennis wurde aber auch gespielt“, versichert der Celler Lehrer lachend.

Vorjahressieger Bastian Neubert vom TuS Lachendorf kam dieses Mal auf Rang vier.

Brinkop gewinnt Celler Duell gegen Neubert

Und wie: Die Finalisten der Landesverbände aus Niedersachsen, Bayern, Baden-Württemberg und Hessen lieferten sich packende Matches. In der vierten Runde trafen mit Brinkop und Neubert die einzigen bis dahin ungeschlagenen Spieler aufeinander. Das direkte Duell gewann Brinkop mit 3:1. Überhaupt gab der Routinier nur vier Sätze im gesamten Finalturnier ab, während Neubert in der Folge noch zwei Niederlagen hinnehmen musste und das Podest knapp verpasste. Trotzdem war Neubert mit sich im Reinen: „Ich habe mir nicht so viel Druck gemacht und bin mit der Einstellung reingegangen, dass ich im letzten Jahr schon gewonnen habe“, sagte er hinterher.

Bastian Neubert vom TuS Lachendorf (rechts) gratuliert Lukas Brinkop vom TuS Celle 92 (links) zum Sieg im direkten Duell.

Zitterpartie gegen bayerischen Konkurrenten

Brinkop hatte indes bei seinem letzten Auftritt noch eine Zitterpartie zu bewältigen: Gegen Mathias Ullrich aus Bayern verlor er den ersten Satz und lag im zweiten Durchgang bereits 8:10 hinten. „Aber dann habe ich das Match noch gedreht“, freut sich der Celler.

Die vier Starter des niedersächsischen Landesverbandes TTVN: (von links) Sven Nähle, Bastian Neubert, Lukas Brinkop mit Coach Martin Berger und Marek Michalski.

Wegen Nachwuchs: Brinkop sagt Mission Titelverteidigung ab

Eine „Mission Titelverteidigung“ wird es für Brinkop im kommenden Jahr aber nicht geben: „Wir erwarten Mitte Mai unser zweites Kind, da fehlt dann die Zeit, um die nötigen Punkte für das Bundesfinale zu holen“, berichtet Brinkop. Aber vielleicht springt dann ein anderes Tischtennis-As aus dem Landkreis in die Bresche, um die Celler Siegesserie fortzusetzen.

Alle 16 Teilnehmer des Finalturniers der Races-Serie im Januar 2023 auf Fuerteventura.