Hallenhockey-Oberliga

MTVE Celle gegen Schlusslicht gefordert

Beide Hockeyteams des MTV Eintracht Celle haben es mit den Letzten ihrer Oberligen zu tun. Die Ausgangslage unterscheidet sich jedoch stark. Vor allem die Männer dürfen nicht verlieren.
  • Von Lisa Brautmeier
  • 20. Jan. 2023 | 16:37 Uhr
  • 20. Jan. 2023
Im Hinspiel gegen MTV Braunschweig gab es für Martin Winterhoff (links) und den MTVE Celle nichts zu holen.
  • Von Lisa Brautmeier
  • 20. Jan. 2023 | 16:37 Uhr
  • 20. Jan. 2023
Anzeige
Celle.

Zwei Spiele, zweimal gegen den Tabellenletzten – so sieht das Programm der Hockeyteams des MTV Eintracht Celle in den Oberligen. Die Männer treten am Sonntag um 11 Uhr beim MTV Braunschweig an. Die Frauen spielen ebenfalls am Sonntag um 14.30 Uhr beim DHC Hannover II.

Wichtiges Kellerduell

Bei den Männern heißt es Letzter gegen Vorletzter. Braunschweig und Celle trennen vier Punkte. „Ein Sieg könnte für uns schon vorentscheidend im Kampf um den Klassenerhalt sein“, sagt Celles Spielertrainer Martin Winterhoff. Allerdings ist sein Team gewarnt, schließlich ging das Hinspiel 0:4 verloren. „Wir haben einiges wiedergutzumachen. Aber wir können selbstbewusst ins Spiel gehen, da wir uns zuletzt gesteigert haben“, sagt Winterhoff. Wichtig sei es, wieder zu mehr Toren aus dem Spiel heraus zu kommen.

Cellerinnen mit Favoritenrolle

Auch die Frauen treffen in ihrer Liga auf das Schlusslicht, haben auf Platz zwei liegend aber die bessere Ausgangsposition. Das Hinspiel ging mit 8:2 klar an die Cellerinnen. „Wir sind sicherlich Favorit, aber der DHC ist zuletzt immer besser in den Tritt gekommen“, sagt Trainer Winterhoff. Zudem dürfte auch Peter Busche, Coach des DHC, dieses Mal am Spielfeldrand mit dabei sein. Er trainiert nämlich sowohl die erste wie auch die zweite Damenmannschaft und steht daher nicht immer zur Verfügung. „Dass er mit dabei ist, kann schon viel ausmachen“, meint Winterhoff, der den Fokus im Training zuletzt aufs Passspiel gelegt hatte. Darin müssen die Spielerinnen noch schneller und routinierter werden.