Landesliga Frauen

Gegen Ersten: TuS Bergen in Ehrfurcht erstarrt

Spielerisch hielt TuS Bergen mit dem Tabellenführer TV Oyten II zwar gut mit, musste aber früh einem großen Rückstand hinterherrennen. In der Anfangsphase funktionierte fast gar nichts.
  • Von Jochen Strehlau
  • 16. Jan. 2023 | 17:10 Uhr
  • 16. Jan. 2023
Stefanie Gossel und TuS Bergen mussten sich gegen den Tabellenführer ganz schön strecken. Für eine Überraschung war die Anfangsphase aber zu schlecht.
  • Von Jochen Strehlau
  • 16. Jan. 2023 | 17:10 Uhr
  • 16. Jan. 2023
Anzeige
Oyten.

Erwartungsgemäß chancenlos waren die Handball-Frauen des TuS Bergen, die ihr Auswärtsspiel bei Landesliga-Tabellenführer TV Oyten II mit 21:32 (8:16) verloren. Dennoch gestaltete das Team von Trainer Olaf Schreiber die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Und wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn die Grün-Weißen in der Anfangsviertelstunde vor dem Favoriten nicht vor Ehrfurcht erstarrt wären.

Der 11:1-Vorsprung aus der 16. Minute des TY Oyten sprach Bände. Eine Auszeit brachte die Gäste, die nun ihren übergroßen Respekt ablegten, endlich in die Spur. „Bis zur 50. Minute haben wir dann auf Augenhöhe gespielt und konnten den Rückstand sogar verkürzen. Das Ergebnis hätte noch deutlich knapper ausfallen können, wenn wir nicht fünf von sechs Siebenmetern vergeben hätten und im Überzahlspiel cleverer gewesen wären“, berichtete Coach Schreiber, dem auch die Zahl der Abspielfehler nicht gefiel. Lobende Worte fand Bergens Trainer für die starke Torfrau Jana Döhler und die erstmals im Rückraum eingesetzte Wiebke Stahlmann. Auch Janine Bremer überzeugte mit einigen schönen Toren über die Außenposition.

Nach der Niederlage liegt Bergen weiter auf Platz zehn, einen Rang vor den Abstiegsplätzen.

TuS Bergen: Döhler, Wernert – Brüning (1), Hohls, Gossel (2), Janice Bremer (2), Sandvoß (2), Janine Bremer (6), Jasmin Bremer (3), Stahlmann (5/1).