Regionsoberliga Männer

Stadtderby zwischen HBV 91 und Westercelle

Das Stadtderby zwischen HBV 91 Celle und VfL Westercelle steht an - Spannung garantiert. Aufsteiger MTV Fichte Winsen gibt unterdessen sein Liga-Debüt.
  • Von Stefan Mehmke
  • 23. Sept. 2022 | 18:00 Uhr
  • 23. Sept. 2022
  • Von Stefan Mehmke
  • 23. Sept. 2022 | 18:00 Uhr
  • 23. Sept. 2022
Anzeige
Celle.

Im Mittelpunkt der Regionsoberliga der Männer steht an diesem Wochenende das Stadtderby zwischen HBV 91 Celle und VfL Westercelle. Los geht es in der HBG-Halle zur besten Frühschoppenzeit am Sonntag um 11 Uhr. Bereits am Samstag um 18 Uhr gibt MTV Fichte Winsen sein Debüt in der neuen Spielklasse. Gegner ist die SG Adendorf-Scharnebeck.

HBV 91 Celle – VfL Westercelle (Sonntag, 11 Uhr)

Beim HBV freut sich Trainer Moritz Kaplick wieder über mehr Alternativen. So hoffen die Bären nach der Auftaktniederlage in Müden einen Schritt nach vorne machen zu können. Endgültig steht der Kader noch nicht fest, aber Mathis Taubenheim im Tor und Benjamin Kaplick werden wohl wieder dabei sein. „Ansonsten werden wir unsere Angriffe flüssiger spielen müssen, mehr Torgefahr ausstrahlen und uns mehr Räume erarbeiten, auch für den Nebenmann. Den Gegner kennen wir ja in dieser Formation auch nicht. Mal gucken, was uns erwartet“, sagt Moritz Kaplick vor dem Derby in der neuen Spielklasse. In der vergangenen Landesliga-Saison spielten die Celler Klubs ebenfalls in einer Liga. Die beiden Derbys endeten 23:22 zur Saisonpremiere für den VfL und 33:27 für den HBV.

Ein ähnliches Resultat wie zu Beginn der vergangenen Saison wünschen sich natürlich die Westerceller. Zumal die Schwarz-Gelben mit dem Sieg gegen Tostedt prima in die Saison gestartet sind. Als Favorit sehen sich die Gäste deswegen noch lange nicht. Die Auftaktniederlage des HBV will VfL-Spielertrainer Jan-Patrick Tiede nicht als Maßstab nehmen: „In so einem Derby wird bei den 91ern alles dabei sein, was Rang und Namen hat“, vermutet er. Er sieht den Gegner als disziplinierte, eingespielte Truppe mit Benjamin Kaplick als Spielsteuermann und Matthias Reinbold als gefährlichen Mann von allen Positionen.

Ausfallen wird bei Westercelle weiterhin Luca Schnoor, einige Spieler sind angeschlagen. „Wir müssen ruhig bleiben und Fehler vermeiden, denn dann ist der HBV immer zur Stelle. Aber wir haben Lust und freuen uns auf ein schönes Derby“, so Tiede.

MTV Fichte Winsen – SG Adendorf/Scharnebeck (Samstag, 18 Uhr)

Mit Verspätung endlich die Saisonpremiere für den Aufsteiger aus Winsen. Die startet mit einer Hiobsbotschaft: Florian Wernicke fällt aufgrund einer Schulterverletzung für unbestimmte Zeit aus. Aber es gibt auch Positives: Der eigentlich als Abgang verzeichnete Kreisläufer Bendix Hoefs wird doch für MTV auflaufen, soweit es sein Studium in Kiel zulässt.

Für Trainer Uwe Lehmann stellt sich die Frage, inwieweit sein Team spielerisch mit Adendorf mithalten kann. „Die Vorbereitung verlief ziemlich holprig. Aber eins ist klar: Als Vorgabe sind 60 Minuten Kampf angesagt. Darauf kann sich Adendorf einstellen.“ Und Winsen auf einen guten Gegner, der Bienenbüttel zuletzt 31:24 wegputzte und in der Vorsaison Achter war.