Landesliga Frauen

Ovelgönne schafft Remis gegen Tabellenführer

Celler Handballerinnen punkten in der Landesliga: TuS Bergen liefert ein tolles Spiel gegen Adendorf/Scharnebeck und Oldau-Ovelgönne ärgert den Tabellenführer.
  • Von Jochen Strehlau
  • 26. Sept. 2022 | 16:15 Uhr
  • 27. Sept. 2022
Großer Körpereinsatz: Oldaus Vivien-Anabel Herzig (am Ball) setzt sich gegen die Oytener Abwehr durch.
  • Von Jochen Strehlau
  • 26. Sept. 2022 | 16:15 Uhr
  • 27. Sept. 2022
Anzeige
Celle.

Am 3. Spieltag der Handball-Landesliga überrollten TuS Bergens Handball-Frauen die SG Adendorf/Scharnebeck in eigener Halle mit 35:22. TuS Oldau-Ovelgönne knöpfte Spitzenreiter TV Oyten II beim 27:27 einen Punkt ab.

TuS Bergen – SG Adendorf/Scharnebeck 35:22 (18:12)

Diesmal hatte TuS-Trainer Olaf Schreiber an der Leistung seiner Mädels rein gar nichts auszusetzen. „Es war ein tolles Spiel von uns. Die Mannschaft hat die passende Antwort auf die schwache Leistung der Vorwoche gegeben“, freute sich Coach Schreiber.

Nach 15 Minuten legte TuS Bergen eine Schuppe drauf

Nach ausgeglichener Anfangsviertelstunde legten die Grün-Weißen eine kräftige Schippe drauf und zogen von 9:9 (15.) auf 16:11 (27.) davon. Damit waren die biederen Gäste, die sich nicht mehr heranarbeiten konnten, geschlagen. Die wie aus einem Guss spielenden Gastgeberinnen hielten die Spannung und ihr gutes Spielniveau hingegen hoch und bauten die Führung bis zum Schluss kontinuierlich aus.

Nicht nur stark im Abschluss, sondern auch defensiv gedeckt

„Wir waren nicht nur stark im Abschluss, sondern haben auch sehr offensiv gedeckt. Das hat mir sehr gut gefallen“, hob Schreiber hervor. Er lobte die Geschlossenheit seines Teams, aus dem Sabrina Wellmann, Charlotte Rodehorst sowie Torfrau Melina Wernert herausragten.

Für die Siebenmeter zuständig: Bergens Sabrina Wellmann warf gegen SG Adendorf/Scharnebeck 13 Tore – fünf von der Siebenmeterlinie.

TuS Bergen: Döhler/Wernert - Brüning (1), Müller (1), Hohls (1), Rodehorst (7), Wellmann (13/5), Janine Bremer (4), Janice Bremer (6), Sandvoß (1), Dzionsko, Jasmin Bremer (1), Stahlmann.

TuS Oldau-Ovelgönne – TV Oyten II 27:27 (15:12)

Ein gutklassiges, schnelles und sehr unterhaltsames Landesliga-Spiel bekamen die Zuschauer in der Oldauer Sporthalle zu sehen. Die erste Viertelstunde gehörte den favorisierten Gästen, die die anfänglichen Passfehler der Oldauerinnen mit Tempogegenstößen zur 6:10-Führung (17.) bestraften. Doch von einem Augenblick auf den anderen spielte Oldau wie verwandelt und drehte den Spieß jetzt um. Mit drei Toren Vorsprung ging es in die Pause.

Oldau-Ovelgönne liefert gutes Spiel gegen Tabellenführer

Nach Katrin Härings Tor zum 20:16 (41.) schien ein Oldauer Sieg im Bereich des Möglichen. Doch die dynamischen Gäste kamen zurück und schafften über 23:23 (51.) und 26:26 (55.) immer wieder den Ausgleich. Die Schlussminuten waren dann nichts für schwache Nerven. „Zum möglichen Siegtreffer hat uns die letzte Cleverness und Entschlossenheit gefehlt. Doch es war ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft. Ein Punkt gegen diesen starken Tabellenführer ist aller Ehren wert“, befand TuS-Trainer Christoph Hahnraths. (str)

TuS Oldau-Ovelgönne: Isensee - Sevenich, Gadau, Neumann (5), Häring (5), Ivanova, Pöplow (2), Schmidt, Dümeland (2), Engel (5), Herzig (5/4), Maya (3)