Begegnung der Kumpel

Wathlingen freut sich auf Duell mit Weltmeister

Mit einem Weltmeister und einigen legendären "Eurofightern" im Team absolviert die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 ein Gastspiel in Wathlingen.

  • Von Oliver Schreiber
  • 07. Juli 2022 | 17:30 Uhr
  • 07. Juli 2022
  • Von Oliver Schreiber
  • 07. Juli 2022 | 17:30 Uhr
  • 07. Juli 2022
Anzeige
Wathlingen.

Die Vorfreude ist riesengroß. „Dieses Spiel elektrisiert hier alle in Wathlingen. Das ist ein absolutes Highlight in unserer Vereinsgeschichte“, erklärt Daniel Reich, Fußball-Abteilungsleiter des VfL Wathlingen. Denn anlässlich der Wiedereröffnung des grundsanierten Stadions und des Jubiläums zum 1000-jährigen Bestehen Wathlingens ist am kommenden Samstag um 16.30 Uhr die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 zu Gast an der Kantallee. „Einen passenderen Gegner hätte es kaum geben können. Beide Vereine haben mit ihrer Bergarbeiter-Tradition gemeinsame Wurzeln, zudem auch noch dieselben Vereinsfarben. Da treffen sozusagen echte Kumpel aufeinander“, meint Reich schmunzelnd.

Schalke mit Olaf Thon und Martin Max

Angesagt haben sich auf Schalker Seite unter anderem Olaf Thon (56), der 1990 mit dem deutschen Team Weltmeister wurde, sowie Martin Max (53), zweimaliger Bundesliga-Torschützenkönig. Beide Stars gehören zu den legendären „Eurofightern“, die 1997 mit den Knappen den UEFA-Pokal (heute Europa League) gewannen. Ob Thon selbst aufläuft, steht allerdings noch nicht fest. Auf jeden Fall wird er die Schalker Truppe als Trainer zusammen mit den Schalker Legenden Klaus „Tanne“ Fichtel (77) und Rüdiger Abramczik (66) coachen. Freuen dürfen sich die Fans auch auf den Abwehrhünen Tomasz Waldoch (51) und Kult-Kicker Willi Landgraf (53).

1000 Zuschauer werden angepeilt

Die Zuschauerresonanz für das vom VfL und der Gemeinde Wathlingen veranstaltete Event ist groß. Im Vorverkauf wurden bereits rund 800 Tickets abgesetzt. „1000 Zuschauer wären natürlich wünschenswert. Sozusagen ein Fan für jedes Jahr seit der Gründung Wathlingens. Auf jeden Fall sind noch genügend Karten vorhanden, sowohl im Vorverkauf als auch an der Tageskasse“, erläutert Reich. Attraktiv ist auch das Vorspiel. Um 13 Uhr trifft die U11 des VfL auf Eintracht Braunschweig.

Wathlinger brauchen großen Kader

Eine Wathlinger Traditionsmannschaft zu rekrutieren, erwies sich als gar nicht einmal so einfach. Denn seit mehreren Jahren liegt der Seniorenfußball brach, es gibt keine Ü32, Ü40 oder Ü50. Daher ließen federführend Lars Hammermeister, Ralf Hartmann (zugleich auch Trikotsponsor) und Jens Riefenberg die Drähte glühen und trommelten ein Team zusammen. Da die Spielzeit 90 Minuten beträgt und auf dem großen Feld gekickt wird, musste die Anzahl an Kickern entsprechend groß sein. „Da sind einige dabei, die haben ihr letztes Spiel vor 15 Jahren gemacht. Der Zahn der Zeit hat auch ein wenig an uns genagt. Daher werden wir immer wieder wechseln müssen“, sagt Hammermeister mit einem Schmunzeln.

Einige Wathlinger Vereinsgrößen sind dabei

Über 40 Wathlinger Vereinsgrößen aus der Vergangenheit sind angefragt worden, am Ende blieben 26 übrig. Das Ziel waren eigentlich 30. Aber aufgrund von Verletzungen, wie zum Beispiel bei Ex-Jugendnationalspieler Jens Sarna, oder bereits gebuchten Urlauben, gab es doch viele Absagen. Zu allem Überfluss musste sich der eingeplante Stephan Beck einer Knie-OP unterziehen, Marcel Hahn zog sich im Training einen Achillessehnenriss zu. Daher verstärkte sich der VfL noch mit den in Celler Fußball-Kreisen bestens bekannten Größen Jürgen Beckmann (lebt in Wathlingen) und Stefan Koschick (SG Eicklingen/Wienhausen Ü50).

Trainerstab hat 28 Spieler zusammen

Somit haben die beiden Trainer Frank Marofka und Peter Wißotzki nun einen 28-Mann-Kader beisammen, der sich so teuer wie möglich verkaufen soll. Mit dabei ist unter anderem der ehemalige Oberliga-Torjäger des TuS Celle FC, Manuel Brunne. Aus der Pfalz reist mit Sven Hammermeister zudem noch ein weiterer Akteur an, der in höheren Sphären gekickt hat und das Fußballspielen beim VfL erlernt hat.

Vorbereitungsprogramm mit Aqua-Jogging

Seit mehreren Wochen bereiten sich die Wathlinger auf das große Spiel vor. Unter anderem mit Trainingsspielen gegen die eigene erste Mannschaft sowie gegen eine Auswahl der SG Eicklingen/Wienhausen. Selbst Aqua-Jogging im Freibad Papenhorst unter Anleitung von Mitorganisator Jan Leischner stand auf dem Programm. „Zum Glück ist keiner ertrunken“, sagt Hammermeister lachend. „Wir hoffen, dass wir den Schalkern zumindest etwas entgegenzusetzen haben. Aber letztlich ist das Resultat zweitrangig. Hauptsache, die Zuschauer haben ihren Spaß – und wir natürlich auch“, meint Hammermeister.

Kader VfL Wathlingen: Torsten Bartels, Jürgen Beckmann, Torsten Böttcher, Daniel Brunne, Manuel Brunne, Robin Frohn, Lars Hammermeister, Sven Hammermeister, Bernd Hanser, Ralf Hartmann, Lutz Hilck, Thomas Koppe, Stefan Koschick, Björn Meißner, Michel Olschewski, Tobias Platte, Michael Pohlmann, Jens Riefenberg, Andreas Rösch, Oliver Schreiber, Ronny Schultz, Danny Schulz, Christoph Stern, Ralf Szonell, Martin Tündermann, Frank Weislowski, Jörg Wilde, Torsten Zabel; Trainer: Frank Marofka und Peter Wißotzki, Betreuer: Simone Schwarz, Klaus-Dieter Seifert.

Kartenverkauf

Für das Spiel zwischen den Traditionsmannschaften des VfL Wathlingen und des FC Schalke 04 sind noch Karten vorhanden. Erhältlich sind sie in Wathlingen im 4G-Park, im Gasthaus „Zur schönen Aussicht“, im Abakus-IT-Systemhaus oder in der VfL-Geschäftsstelle (Kolonie). Tickets gibt es natürlich auch an der Tageskasse (sechs Euro pro Person).