Jugendturnier

Fairness, Freude, Fußball beim Fortuna-Cup

Mit einem Teilnehmerrekord kehrt der Fortuna-Cup aus der Pandemie-Pause zurück. Über 100 Jugend-Teams zeigen ihr Können. Der Spaß steht dabei im Vordergrund.
  • Von Lisa Brautmeier
  • 11. Juli 2022 | 17:20 Uhr
  • 11. Juli 2022
  • Von Lisa Brautmeier
  • 11. Juli 2022 | 17:20 Uhr
  • 11. Juli 2022
Anzeige
Celle.

Drei Jahre hatten sie warten müssen – am Wochenende war es endlich wieder so weit: Der ESV Fortuna Celle empfing Jugendteams aus ganz Niedersachsen zum traditionellen Fortuna-Cup. Wie sehr sich alle auf die Rückkehr des Sommer-Turniers gefreut hatten, ließ sich an der Anzahl der Teams erkennen. Mit 102 Mannschaften erreichten die Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord.

Mehr Teilnehmer ermöglicht

„Wir hatten organisatorisch einiges umgestellt und das Turnier ist super angekommen. Nächstes Jahr peilen wir sogar 120 Teilnehmer an“, schaut ESV-Jugendleiter Philipp Ziemen bereits optimistisch in die Zukunft, denn der diesjährige Fortuna-Cup war ein voller Erfolg. Rund um die Uhr wurde am Samstag und Sonntag auf der Anlage an der Kampstraße Fußball gespielt.

Von der U7 bis zur U14/15 stand dabei vor allem der Spaß am Sport im Vordergrund. „Man hat bei allen die Freude darüber gesehen, wieder bei einem großen Turnier mitspielen zu können. Alle waren sehr fair, es gab kaum Fouls. Selbst bei den älteren Spielern, denen eher mal der Leistungsvergleich wichtig ist, stand der Ehrgeiz nicht im Vordergrund“, sagt Ziemen.

Heimsiege für Fortuna

Größtenteils wurde im Sieben-gegen-Sieben auf Kleinfeldern gespielt. Die U14/15-Teams durften aber erstmalig beim Fortuna-Cup auf dem 11er-Feld antreten. Hier gab es sogar einen Heimsieg zu feiern: Die U15 des ESV Fortuna Celle gewann im Finale gegen HSC Hannover U15 mit 1:0. Auch die U12 des ESV setzte sich mit dem gleichen Ergebnis gegen den HSC durch. „Da in diesen beiden Altersklassen die Qualität besonders hoch war und es dort die stärksten Teilnehmerfelder gab, freuen uns die Siege natürlich umso mehr“, sagt Ziemen.

Neben Fortuna schafften es auch der VfL Westercelle, SV Nienhagen, TuS Hermannsburg und JSG Celle sich mit Mannschaften unter den besten vier Teams zu platzieren. Der erfolgreichste Verein kam jedoch nicht aus dem Landkreis Celle. Der HSC Hannover schaffte es mit seinen Mannschaften dreimal auf Rang eins. Zudem ergatterten sie zweimal Rang zwei und zweimal den vierten Platz.

Medaillen für jeden Spieler

In allen Altersklassen wurde zunächst eine Vorrunde mit je zwei Gruppen gespielt. Die zwei besten der Gruppen spielten über Kreuz das Halbfinale. Alle weiteren Teams traten zu Platzierungsspielen an. Den besten vier Mannschaften wurden Pokale überreicht, zudem wurden in jedem Jahrgang der beste Spieler und der beste Torhüter mit Trophäen ausgezeichnet. Aber auch der Rest der Spieler ging nicht leer aus. Am Ende nahmen alle Teilnehmer eine Medaille mit nach Hause.

Und nicht nur die Spieler auf dem Platz hatten richtig viel Spaß. Zuschauer feuerten die jungen Fußballer an. An beiden Tagen hielten sich jeweils rund 2000 Gäste auf dem Fortuna-Gelände auf. Für den Verein war das organisatorisch ein Kraftakt. „Aber vom gesamten Verein kam die Bereitschaft, uns zu helfen. Selbst Mitglieder aus Fremdabteilungen, wie zum Beispiel der Dartsabteilung, standen uns zur Seite“, ist Ziemen dankbar für die Unterstützung.

Die Ergebnisse im Überblick

U7: 1. HSC Hannover, 2. FT Braunschweig, 3. MTV Gifhorn, 4. ESV Fortuna Celle U7.

U8: 1. HSC Hannover I, 2. ESV Fortuna Celle I, 3. VfL Westercelle I, 4. HSC Hannover II.

U9: 1. HSC Blau Weiß Tündern, 2. SV Nienhagen I, 3. TSV Pattensen, 4. JSG Mellendorf/Elze.

U10: 1. TSV Havelse, 2. JSG Pattensen/Koldingen, 3. JFV Ashausen-Scharmbeck/Pattensen, 4. HSC Hannover.

U11: 1. VfL Eintracht Hannover E1, 2. TuS Hermannsburg, 3. VfL Westercelle, 4. VfL Eintracht Hannover E4.

U12: 1. ESV Fortuna Celle U12 I, 2. HSC Hannover, 3. MTV Gifhorn, 4. OSV Hannover.

U12-13: 1. HSC Hannover, 2. MTV Wolfenbüttel D1, 3. JSG Celle U13, 4. SV Scharnebeck.

U14-15: 1. ESV Fortuna Celle U15, 2. HSC Hannover U15, 3. VfL Westercelle U15, 4. MTV Gifhorn U15.