Jugendfußball

Celler U16-Teams feiern erste Saisonsiege

Die U16-Landesligisten ESV Fortuna Celle und VfL Westercelle erringen die ersten Saisonsiege. Auch die anderen Jugendteams sammelten fleißig Punkte.
  • Von Philip Wolf
  • 19. Sept. 2022 | 14:40 Uhr
  • 19. Sept. 2022
  • Von Philip Wolf
  • 19. Sept. 2022 | 14:40 Uhr
  • 19. Sept. 2022
Anzeige
Celle.

Nach dem enttäuschenden 2. Spieltag steigerten sich die Celler Jugend-Landesligisten und punkteten allesamt. Die beiden U16-Teams feierten ihren ersten Dreier. Fortuna Celle überzeugte mit einem 5:0 (1:0) gegen den VfL Güldenstern Stade. Der VfL Westercelle zwang das Spitzenteam des JFV Heeslingen auswärts mit 2:1 (2:0) in die Knie. Die U18 des VfL trennte sich mit 3:3 (2:2) vom TSV Etelsen und die schwarz-gelbe U19 besiegte den JFV Wiedau Bothel mit 3:2 (1:0).

Celler Erfolge in U16-Landesliga

In der ersten Halbzeit trat Fortuna Celle dominant auf, nutzte seine Chancen aber nicht. Zunächst traf nur Jalal Isso (11.). Nach dem Seitenwechsel platzte dann der Knoten. „In Halbzeit zwei haben wir unsere Überlegenheit“, bilanziert Trainer Stefan Bauer. Stürmer Isso avancierte mit seinen Treffern Nummer zwei (46., Elfmeter) und drei (72.) zum Mann des Tages. Marlon Bauer (66.) und Kajo Kowalischen (77.) trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Der Coach lobt: „Konzentrierte Arbeit im Training, mannschaftliche Geschlossenheit und ein schnörkelloses Spiel waren der Schlüssel zum Erfolg.“

ESV: Ersfeld – Trumann, Gale, Spittel (68. Krüger), Kowalischen, Hagi, Leier, Petrusenko, Isso (72. Günes), Bauer, Heidemann (72. Nguyen).

Mit einer eindrucksvollen Willensleistung hat auch der VfL Westercelle seinen ersten Sieg eingefahren. Und das auswärts beim Spitzenreiter Heeslingen. VfL-Trainer Maximilian Bähr war mächtig stolz: „Die ganze Mannschaft hat dafür so lange gekämpft. Es war harte Arbeit und es hat uns alles abverlangt, aber wir sind diesen Weg gegangen.“

Der VfL verteidigte mit Herz und Leidenschaft, setzte die Gastgeber aber auch mit Pressing unter Druck. „Wir wollten sie gleich vorne packen und das hat super geklappt“, erklärt Bähr. David Joel Bufe sorgte mit einem Doppelpack für die überraschende Führung (17., 35.). Heeslingen kam durch Lenn Pauly nur noch zum Anschlusstreffer (69.).

VfL: Schlademann – Herz, Bahr, Krause, Bufe (60. Chatjorhor), Bargel (60. Godau), Konnerth, Kunze, Wischmann, Hontzia, Rossow.

Regenchaos in U18-Landesliga

Die schweren Regenfälle beim TSV Etelsen sorgten für einige Querelen. „Es war ein Spiel unter mehr als grenzwertigen Bedingungen. Der Platz war durch und durch von Pfützen übersät“, berichtet VfL-Coach Dennis Hadler. Trotzdem kam sein Team gut in die Partie und lag dank Hannes Reichel (16.) und Tobias Kopner (24.) schnell mit zwei Toren vorn.

Gerrit Boehm verkürzte mit einem indirekten Freistoß auf 1:2 (26.). Ein Westerceller Rückpass wurde durch eine Pfütze ausgebremst, Jannick Barkau sprintete dazwischen und glich aus (45.). Malik Saric brachte den VfL wieder in Führung (61.), doch erneut antworteten die Gastgeber. Linus Meyer traf, nachdem VfL-Keeper Alem Koro eine Flanke nicht zu fassen bekam (83.). In der 89. Minute verschoss dann noch Saric einen Elfmeter.

VfL: Koro – Beins, von Hörsten, Saric, Reichel (70. Wagner), Hasselmann, Kopner (75. Schilling), Bahr, Kunstmann, Touray (46. I. Ekinci), Quto (65. Gande (81. Vonau)).

VfL Westercelle siegt in U19-Landesliga

Nach dem gebrauchten Tag in Drochtersen (3:8) schlug der VfL zurück – mit dem für Trainer Malte Stellmach bestem Spiel seit Langem. „Wir waren von der Anlage her deutlich besser und hatten deutlich mehr Chancen“, konstatiert er. Dennoch machte es der Gegner seinem Team nicht leicht und erspielte sich gute Möglichkeiten.

Jonathan Fritz brachte den VfL in Front (45.). Doch Westercelle verpasste eine Vorentscheidung. „Wir haben wieder ein bisschen mit der Chancenverwertung zu kämpfen gehabt“, erklärt Stellmach. Stattdessen lagen plötzlich die Gäste durch zwei Treffer in der 49. und 74. Minute vorne. Erst in der Schlussphase drehten die Schwarz-Gelben die Partie abermals dank Erik Sedlmayer (81.) und eines Eigentors (88.).

VfL: Schmith – Ebel, Schlademann, Miller, Überheim, Scheikowski, Johannesmann, Schlumbohm, Kiesel, Fritz, Sedlmayer; eingewechselt: Franicevic, Gnezdilov, Benzer.

Bezirksligisten sammeln Punkte

Mit einem 8:0 (5:0) beim JFV Cuxhaven feierte die JSG Celle U15 den nächsten Kantersieg und bleibt souveräner Tabellenführer. Abdalla Muhe erzielte vier Tore. In letzter Minute erkämpfte sich die U18 des SV Nienhagen mit einem 3:3 (1:1) gegen Spitzenreiter VfL Lüneburg den ersten Punkt. Auch die U17 von Fortuna Celle jubelte erstmals und bezwang die JSG Elsli mit 3:2 (0:0).