Landesliga Frauen

Neuer Trainer für Fußballerinnen des TuS Bröckel gefunden

Kaum einer kennt die Frauenmannschaft des TuS Bröckel besser als er: Thorsten Kampe. Der langjährige Betreuer übernimmt den Posten des Cheftrainers und will mit dem Team in der Landesliga wieder oben angreifen.

  • Von Lisa Brautmeier
  • 02. Aug. 2022 | 15:30 Uhr
  • 02. Aug. 2022
  • Von Lisa Brautmeier
  • 02. Aug. 2022 | 15:30 Uhr
  • 02. Aug. 2022
Anzeige
Bröckel.

Manchmal kann die Lösung so einfach sein: Der TuS Bröckel ist für den Posten des Cheftrainers der Frauenmannschaft in den eigenen Reihen fündig geworden. Thorsten Kampe hat das Amt beim Landesligisten übernommen. Kaum einer kennt die Fußballerinnen so gut wie er. „Ob das ein Vor- oder Nachteil sein wird, wird man sehen“, sagt Kampe.

Team seit der E-Jugend begleitet

Der 57-Jährige war die vergangenen Jahre als Betreuer an der Seite der Mannschaft. Kampe war es gewesen, der 2009 spontan ein E-Mädchen-Team zur Hallen-Saison anmeldete. Daraus entwickelte sich ein Team, das jahrelang viele Titel einheimste und jetzt mit dem ESV Fortuna Celle zu den zwei besten Damenmannschaften im Landkreis gehört. Zu Beginn hatte Kampe das Team noch selbst trainiert, dann den Posten an Nico Strehl abgegeben. Als dieser Anfang der Saison 2021/22 den Hut nahm, wurde der Braunschweiger Thomas Koukal neuer Chefcoach. Doch nach dem Abstieg aus der Oberliga trennten sich auch hier die Wege. Bröckel stand ohne Trainer da.

Zunächst wurde noch nach jemand Neuem Ausschau gehalten. „Aber jetzt suchen wir nicht mehr aktiv“, sagt Thorsten Kampe. Er hat zugestimmt, das Team zu übernehmen. Ihm stehen Janna Hoppe und Shane Hewitt zur Seite, die ebenfalls bereits seit Jahren Teil der Mannschaft sind. Hoppe kommt auch als Spielerin zum Einsatz. Die 28-Jährige wird aber im Herbst auch ihren Trainerschein machen.

DFB-Ehrenamtspreis für Kampe

Für Kampe bedeutet der Cheftrainer-Posten keinen zusätzlichen zeitlichen Aufwand. Der C-Lizenz-Inhaber war eh bei jedem Training und bei den Spielen mit vor Ort. Der Elektromeister wohnt in Bröckel, hat es zum Sportplatz nicht weit. Sein Einsatz für den Verein wurde bereits 2013 gewürdigt, als er zum Ehrenamtspreisträger des Deutschen Fußball-Bundes gekürt wurde. Seitdem hat sein Engagement in keiner Weise nachgelassen. Und seine Fußballleidenschaft hat er weitergegeben: Seine Töchter Franka und Johanna Kampe sind ebenfalls beim TuS aktiv.

In der Landesliga oben angreifen

Nach dem Oberliga-Abstieg will Bröckel in der Landesliga wieder oben mitmischen. Ein anderes Ziel kommt für den neuen Coach nicht in Frage. „Natürlich musst du im Sport gewinnen wollen“, sagt er. Offen bleibt, wie er sein Team künftig aufstellen wird. Denn zunächst einmal muss er das Personalpuzzle lösen, wobei er momentan nicht das Problem von zu wenigen Spielerinnen haben dürfte. 34 Fußballerinnen stehen in der Kaderliste. Viele werden aber eher in der Kreisliga mit der SG Flotwedel zum Einsatz kommen. „Ich schaue, wer zur Verfügung steht und danach werden wir unser Spiel ausrichten“, so Kampe.