Berger Stadtmeisterschaft

TuS Eversen-Sülze setzt sich die Krone auf

Triumph nach Drama: TuS Eversen-Sülze hat die Berger Stadtmeisterschaft gewonnen.
  • Von Oliver Schreiber
  • 31. Juli 2022 | 14:00 Uhr
  • 31. Juli 2022
  • Von Oliver Schreiber
  • 31. Juli 2022 | 14:00 Uhr
  • 31. Juli 2022
Anzeige
Belsen.

Der neue Berger Fußball-Stadtmeister heißt TuS Eversen-Sülze. In einem dramatischen Finale setzten sich die Grün-Weißen auf dem Platz des Ausrichters BSV Belsen nach Elfmeterschießen mit 7:6 gegen FC Firat Bergen durch. Held des Abends war Eversens Torwart Joshua Lepke, der im Duell der beiden Kreisligisten sowohl den vierten als auch den fünften Elfer der Berger abwehrte. Nach regulärer Spielzeit hatte es 3:3 gestanden.

Spektakulär verlief die Schlussphase. Eine Minute vor Spielende traf Firats Jiyan Sacik per Strafstoß zum 3:2, in der Nachspielzeit erzielte Eversens Jean-Pierre Hubach den Ausgleich. Beide hatten zuvor bereits je einmal eingenetzt, zudem waren Moritz Stahlmann für die Everser sowie Sahin Kaska für Firat erfolgreich.

Im Halbfinale hatte sich Firat gegen Titelverteidiger SV Eintracht Bleckmar mit 2:0 (2:0) durchgesetzt. Eversen-Sülze besiegte TuS Bergen mit 5:1 (2:1).

Insgesamt kämpften sechs Berger Teams um den Titel. In der Gruppe A hatte sich Firat Bergen souverän Platz eins gesichert. Das Team gewann 10:0 gegen BSV Belsen und 9:0 gegen TuS Bergen. Da TuS Bergen gegen den BSV einen knappen 3:2-Erfolg erkämpfte, zog das Team als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Sieger der Gruppe B wurde TuS Eversen-Sülze, nachdem FG Wohlde mit 9:0 und SV Eintracht Bleckmar mit 3:0 bezwungen wurden. Der Kampf um Platz zwei war auch in dieser Gruppe äußerst spannend. Bleckmar gewann knapp mit 4:3 gegen Wohlde. In den vergangenen zwei Jahren hatte das Turnier coronabedingt aussetzen müssen.