Spo(t)t

Sattel-Klau

Wer stiehlt einen kaputten Sattel? Fragen über Frage ...
  • Von Jürgen Poestges
  • 13. Dez. 2022 | 08:00 Uhr
  • 13. Dez. 2022
  • Von Jürgen Poestges
  • 13. Dez. 2022 | 08:00 Uhr
  • 13. Dez. 2022
Anzeige
Celle.

Lieber Dieb, liebe Diebin oder wer oder was sonst. Ich muss jetzt einmal Klartext reden. Mir ist ja bewusst, dass eigentlich irgendjemand immer irgendetwas gebrauchen kann. Das geht mir ja nicht anders. Allerdings gibt es Dinge, die kann ich dann nicht wirklich nachvollziehen.

Der treue Drahtesel

Ich gebe da mal ein Beispiel. Mein Fahrrad steht vor dem Haus, angeschlossen an einen Laternenpfahl. Nach der Arbeit hatte ich es draußen stehen lassen, weil ich abends noch einmal wegwollte. Als ich dann aber zu meinem treuen Drahtesel zurückkehrte, war mein Sattel weg – inklusive Stange.

Was will man mit so einem Ding?

Nun ist es aber so, dass der Sattel schon länger kaputt war. So richtig festmachen konnte man ihn nicht mehr, außerdem war er an der Seite eingerissen. Nun frage ich mich – zu Recht, glaube ich – was will man mit so einem Ding anfangen? Waren es Leute, die einen seltsamen Humor ihr Eigen nennen? Oder war es jemand, der dringend einen Sattel brauchte, weil ihm seiner gestohlen wurde?

Blowing in the wind

The answer, my friend, is blowing in the wind, hat mal jemand gesungen. Ob es da auch um Fahrradsättel ging, weiß ich aber nicht.