Spo(t)t

Mein Humor

Im Sprint zur anderen Bahn: Wenn die Bahn die Gleise vertauscht
  • Von Jürgen Poestges
  • 06. Aug. 2022 | 08:00 Uhr
  • 06. Aug. 2022
  • Von Jürgen Poestges
  • 06. Aug. 2022 | 08:00 Uhr
  • 06. Aug. 2022
Anzeige
Celle.

Tatort Bayern, Bad Reichenhall, Bahnhof. Da fahren Regionalzüge, in die eine Richtung nach Freilassing und weiter nach Salzburg, in die andere nach Berchtesgaden und weiter nach München. So weit, so gut. Nach Österreich wartet man auf Gleis 1, um in die Hauptstadt der Bajuwaren zu kommen, auf Gleis 3. So steht es jedenfalls auf dem Fahrplan.

Das andere Gleis

Nun spazieren wir, weil wir nach Salzburg wollen, gleich auf den vorderen Bahnsteig. Anzeige auf der Tafel: Der Zug nach Freilassing fährt heute ab Gleis 3. Ok, queren wir also zwei Gleise, setzen uns da auf die Bank. Hier bestätigt die Anzeige: Der Zug nach Berchtesgaden fährt heute auf Gleis 1.
Dennoch, so ganz traut der Anzeige niemand. Es wird diskutiert, sogar Wetten werden angeboten, ob denn die Anzeige wohl stimmt. Da kommt sogar ein klein wenig geselliges Miteinander auf.

Getarnte Bahnmitarbeiter

Und dann kommt er, die Zug auf Gleis 3. Vorne steht drauf: Berchtesgaden Hauptbahnhof. Erst jetzt machen sich einige „Einheimische“ bemerkbar – wobei ich glaube, das waren getarnte Bahnmitarbeiter. „Wo wollt Ihr hin? Nach Salzburg? Der fährt auf Gleis 1.“ Unser Hinweis auf die Anzeigetafel wird mit einem Schulterzucken abgetan. Also zurück auf Gleis 1, die Fahrgäste, die nach München wollen, kommen uns entgegengelaufen. Es wird gespurtet von Bahnsteig zu Bahnsteig, um den richtigen Zug zu erreichen – weil die natürlich gleichzeitig ankommen.

Drei Tage später gleiches Spiel

Drei Tage später, unser Ziel ist nun Berchtesgaden. Und: Gleiches Spiel! Wieder der Hinweis auf die vertauschten Gleise, wieder fährt der richtige Zug ins andere Gleis ein. Und wieder die Bemerkungen der „Anwohner“. Genau mein Humor ...