Ringtausch

Die Geste zählt

Egal, ob kulinarische Urlaubsmitbringsel schmecken oder nicht - es ist die Geste, die zählt, findet CZ-Redakteur Gunther Meinrenken.
  • Von Cellesche Zeitung
  • 09. Juli 2022 | 08:00 Uhr
  • 09. Juli 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 09. Juli 2022 | 08:00 Uhr
  • 09. Juli 2022
Anzeige
Celle.

Blumen gießen, Mülltonnen rausstellen und Haustiere versorgen – in den Ferien sind die Nachbarn dran, zu Hause nach dem Rechten zu sehen. Kaum ist man wieder zurückgekehrt, übernimmt man dann die Schlüssel derjenigen, die dann selbst in den Urlaub fahren.

Ein kleines Geschenk muss sein

Eigentlich könnte man es dabei belassen, aber das Ganze geht natürlich nicht, ohne sich mit einem kleinen Geschenk zu bedanken. Im Gegenzug bekommt man natürlich auch eine kleine Aufmerksamkeit. Kurz gesagt: Die Dankes-Mitbringsel setzen eine Art Ringtausch in Gang, von dem in Urlaubsgebieten ganze Industrien mit ihren Mitarbeitern leben.

Landestypische Spezialitäten

Dagegen ist nichts zu sagen, gegenseitige Verpflichtungen halten eine Gesellschaft am Laufen. Wenn nur der Stress nicht wäre, das richtige Präsent zu finden. Meistens fällt einem erst am letzten Urlaubstag ein, dass man noch kein Souvenir hat. Dann werden schnell kleine Läden nach Marmeladen, Gebäck oder sonstigem Kram durchstöbert, den man seinen Nachbarn natürlich als DIE landestypische Spezialität verkauft. Naja, freuen tut man sich ja dann doch, auch wenn man manchmal beim ersten Bissen etwa in eingelegte Sardinen, den Mund verzieht. Es ist halt die Geste, die zählt.

Von von Gunther Meinrenken