Karla Kolumna

Plötzlich kein rasender Reporter mehr

Karla Koluma kennt CZ-Redakteur Christopher Menge schon seit seiner Kindheit, nun konnte er kurzzeitig aber nicht in ihre Fußstapfen als rasender Reporter treten.
  • Von Cellesche Zeitung
  • 28. Dez. 2022 | 08:00 Uhr
  • 28. Dez. 2022
Als rasender Reporter ist man auf einen heilen Reifen angewiesen.
  • Von Cellesche Zeitung
  • 28. Dez. 2022 | 08:00 Uhr
  • 28. Dez. 2022
Anzeige
Celle.

Als Kind bin ich immer mit Benjamin Blümchen eingeschlafen. Da man damals die Kassette noch umdrehen musste, habe ich meistens die erste Hälfte der Folge am ersten Abend und die zweite dann am folgenden gehört. Früh lernte ich somit auch Karla Kolumna kennen. Ob sie mich inspiriert hat, weiß ich heute nicht mehr. Allerdings stand für mich seit meiner Kindheit fest, dass ich rasender Reporter werden möchte.

Gesagt, getan. Seit knapp 15 Jahren bin ich inzwischen für die CZ im Landkreis Celle unterwegs – erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter, als Volontär und inzwischen als Redakteur. Wer mich neulich zwischen Celle, Faßberg und Bergen mit meinem Auto gesehen hat, wird sich aber vielleicht gefragt haben, was mit dem rasenden Reporter los ist.

Gelbe Engel helfen nach Reifenplatzer

Geblitzt werde ich zwar so gut wie nie, aber mit 70 Stundenkilometern tuckere ich gewöhnlich auch nicht über die Landstraße. Musste ich aber, denn ich war mit meinem Ersatzrad unterwegs. Zuvor war mir nämlich mein rechter Vorderreifen auf der Fahrt nach Bremen geplatzt. Die gelben Engel halfen mir, nur schnell fahren durfte ich nicht.

Erst nachdem in der Werkstatt meines Vertrauens ein neuer Reifen aufgezogen worden war, durfte ich wieder Gas geben. So wie Karla Kolumna, die rasende Reporterin aus Neustadt.

Von Von Christopher Menge