Spekulationen

Werder reagiert gelassen auf Transfergerüchte um Füllkrug

Werder Bremen hat gelassen auf Transfergerüchte um Nationalstürmer Niclas Füllkrug reagiert.
  • Von Deutsche Presse Agentur
  • 01. Dez. 2022 | 22:18 Uhr
  • 01. Dez. 2022
Deutschlands Niclas Füllkrug jubelt nach dem Tor zum 1-1.
  • Von Deutsche Presse Agentur
  • 01. Dez. 2022 | 22:18 Uhr
  • 01. Dez. 2022
Anzeige

«Wir freuen uns für Niclas, er soll sich jetzt auf die WM konzentrieren. Alles andere ist kein Thema», sagte Bremens Sport-Geschäftsführer Frank Baumann dem Multimedia-Portal «DeichStube» zu Spekulationen um ein angebliches Interesse des FC Bayern München an dem 29 Jahre alten Angreifer.

Füllkrug hatte mit seinem Ausgleichstor zum 1:1 gegen Spanien im zweiten WM-Gruppenspiel der DFB-Auswahl viel Werbung in eigener Sache gemacht. Einem Bericht des «Sportbuzzer» zufolge sollen sich die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters danach bei Füllkrugs Mitspielern aus dem WM-Kader unverbindlich über den Torjäger des Bundesliga-Aufsteigers erkundigt haben.

Auch für englische Clubs könnte der Saisonaufsteiger, der sich mit zehn Bundesligatoren noch in das WM-Aufgebot von Bundestrainer Hansi Flick geballert hatte, interessant werden. «Grundsätzlich planen wir mit Niclas Füllkrug auch für die neue Saison. Es gibt da überhaupt keine anderen Gedanken», sagte Bremens Profi-Chef Clemens Fritz der «Sport-Bild». «Aber im Fußball ist vieles nicht planbar. Sollte ein unmoralisches Angebot kommen, das auch Niclas gerne annehmen möchte, müssen wir uns damit aufgrund unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten zumindest auseinandersetzen.»