Bundeswehr

CDU: Heimatschutzregiment wird in Niedersachsen stationiert

Ein sogenanntes Heimatschutzregiment der Bundeswehr soll nach Angaben der CDU in Niedersachsen stationiert werden.
  • Von Deutsche Presse Agentur
  • 22. Sept. 2022 | 22:43 Uhr
  • 22. Sept. 2022
  • Von Deutsche Presse Agentur
  • 22. Sept. 2022 | 22:43 Uhr
  • 22. Sept. 2022
Anzeige

«Die Entscheidung, ein Heimatschutzregiment in Niedersachsen aufzustellen, begrüße ich ausdrücklich, und freue mich, dass damit meine Forderung zur Stärkung der Sicherheitsstruktur in Niedersachsen umgesetzt wird», sagte der CDU-Landesvorsitzende Bernd Althusmann am Dienstag einer Mitteilung seiner Partei zufolge. Die CDU in Niedersachsen verwies auf entsprechende Informationen aus Berlin.

Niedersachsens Landesregierung hatte sich für die Ansiedlung eines der Heimatschutzregimente im Bundesland eingesetzt. Die CDU nannte dafür zuletzt etwa den Truppenübungsplatz Bergen im Landkreis Celle als möglichen Standort. Wo genau das Regiment angesiedelt wird, blieb zunächst offen. Deutschlandweit sollen bis 2027 fünf Heimatschutzregimente entstehen. Soldatinnen und Soldaten der Reserve sollen dort die aktive Truppe entlasten, indem sie etwa zivile Organisationen bei der Katastrophenhilfe unterstützen.

«Für das Regiment sind circa 25 feste Dienstposten vorgesehen und die Kompanien der Einheit werden im Bedarfsfall auf dem Grundsatz der Freiwilligkeit mit Reservisten aufgefüllt und haben insgesamt einen Umfang von circa 500 Dienstposten», teilte Althusmann mit. Er setze darauf, dass die notwendigen Maßnahmen für die Aufstellung «schnell und umfassend» umgesetzt würden.