Blende-Fotowettbewerb

Kreative Idee bringt ausgezeichnetes Foto

Zuerst war sie mit ihrem Foto auf lokaler Ebene erfolgreich, nun hat Anja Gottfried den 49. Platz im Bundesentscheid des Blede-Fotowettbewerbs erreicht.
  • Von Jana Wollenberg
  • 21. Jun 2022 | 13:25 Uhr
  • 21. Jun 2022
  • Von Jana Wollenberg
  • 21. Jun 2022 | 13:25 Uhr
  • 21. Jun 2022
Anzeige
Papenhorst.

Oft entstehen gute Fotos dann, wenn der Fotograf zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist – entweder zufällig oder mit dem festen Vorhaben, genau dieses Bild zu machen. Für Anja Gottfried waren es eine kreative Idee und deren Umsetzung, durch die ihre Fotografie von einer kleinen Echse auf einem Mammutblatt entstanden ist. Beim Bundesentscheid des Blende-Fotowettbewerbs erreichte die Papenhorsterin damit den 49. Platz unter den besten eingereichten Bildern, auf lokaler Ebene war sie in der Kategorie „Licht und Schatten“ mit dem 1. Platz ausgezeichnet worden.

„Ich habe mir im vergangenen Jahr den Garten einer Bekannten angeschaut, in dem riesige Pflanzen von diesem tollen Mammutblatt stehen“, erinnert sich die 48-Jährige. „Als ich mir die Blätter von unten angeschaut habe und die tolle Struktur sah, hatte ich sofort dieses Bild im Kopf.“ Eine echte Echse, die es in der Gegend ohnehin nur selten gebe, wäre aber wohl kaum lange genug sitzen geblieben, um den Schatten für das Foto zu werfen, glaubt sie. Daher musste stattdessen ein Tier aus Gummi Modell stehen.

„Wäre die Echse echt gewesen hätte ich sie zum Thema Tiere eingereicht“, sagt Gottfried. „Doch so passte es prima zum Thema Licht und Schatten, dort konnten wir der Fantasie ja freien Lauf lassen.“

„Mit der Fotografie habe ich 2009 begonnen“, erzählt die 48-Jährige. Ihr Wissen hat sie sich selbst angeeignet, es stammt aus Fotozeitschriften und Büchern. Zwei Jahre nachdem sie das Hobby für sich entdeckt hatte entschied sich die Papenhorsterin, zum ersten Mal am Blende-Fotowettbewerb teilzunehmen.

„Mein Hauptinteresse gilt der Makrofotografie“, sagt sie. „Ich finde es spannend, die ganz kleinen Dinge im Leben mit dem Fotoapparat festzuhalten.“ Dazu lässt sich wohl auch die Echse zählen, die Gottfried nun ihre Platzierung unter den besten bundesweit eingereichten Bildern verschaffte. (wo)