Drei Hektar großer Brand

Wieder brennt ein Feld: Vier Feuerwehren im Einsatz

Erneut steht ein Feld in Flammen. Zwischen Offen und Bollersen haben ein drei Hektar großes Stoppelfeld sowie mehrere Strohballen gebrannt.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 26. Juli 2022 | 09:26 Uhr
  • 26. Juli 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 26. Juli 2022 | 09:26 Uhr
  • 26. Juli 2022
Anzeige
Offen.

Ein Feldbrand am Montagnachmittag versetzte die Feuerwehren im Celler Nordkreis in Alarm. Die Feuerwehren aus Offen, Bergen, Sülze und Hassel rückten zu einem brennenden Stoppelfeld zwischen Offen und Bollersen aus.

Stoppelfeld und Strohballen brennen zwischen Offen und Bollersen

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle standen circa drei Hektar Stoppelfeld, sowie mehrere Strohballen in Flammen.

Gefahr von Flächenbränden

Das sollten Landwirte bei Flächenbränden tun

Ein technischer Defekt hat einen Flächenbrand bei Bröckel ausgelöst. Die Trockenheit stellt für Landwirte derzeit eine Gefahr dar. Was sie beachten sollten.
  • Von Carsten Richter
  • 25. Juli 2022 | 17:44 Uhr
  • 25. Juli 2022
  • Von Carsten Richter
  • 25. Juli 2022 | 17:44 Uhr
  • 25. Juli 2022
Anzeige

Die Feuerwehr löschte die Feldränder mit mehreren Strahlrohren und auf den Fahrzeugen verbauten Wasserwerfern ab, sodass das Feuer innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht wurde. "Die Löschwasserversorgung konnte durch einen in der Nähe liegenden Löschwasserteich sichergestellt werden", so Bergens Feuerwehrsprecher Theo Gehnke.

Landwirte unterstützen Feuerwehr-Einsatzkräfte

Unterstützt wurden die Einsatzkräfte einmal mehr durch ortsansässige Landwirte, die mit Grubbern und Güllefässern ebenfalls die Brandausbreitung verhinderten. "Die in der Mitte des Feldes befindlichen Strohballen konnte man nur noch kontrolliert abbrennen lassen", berichtet Gehnke.

Polizei und Feuerwehr-Meldungen auf einen Blick

Von cz