Von der CZ unterstützt

Ausbildungsmesse BEA: Virtuelle Job-Hilfe

Die virtuelle Berufsorientierungs- und Ausbildungsmesse BEA läuft in Zusammenarbeit mit der CZ vom 26. bis 30. September mit Unternehmen aus der Region Celle.

  • Von Marius Klingemann
  • 12. Sept. 2022 | 12:05 Uhr
  • 14. Sept. 2022
So sehen die virtuellen Unternehmensstände (hier ein Beispiel im CZ-Design) aus, an denen sich Interessierte bei der Berufsorientierungs- und Ausbildungsmesse informieren können. 
  • Von Marius Klingemann
  • 12. Sept. 2022 | 12:05 Uhr
  • 14. Sept. 2022
Anzeige
Celle.

Azubis dringend gesucht: Im Landkreis sind derzeit noch 32 Prozent aller für dieses Jahr zu vergebenen Ausbildungsplätze unbesetzt. Dies hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit Hinweis auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit nun mitgeteilt – nicht ohne Blick auf die „eigene“ Nahrungsmittel-Branche, in der demnach in und um Celle noch 17 Azubi-Stellen zu vergeben sind.

Einen breiteren Fokus hat da die Berufsorientierungs- und Ausbildungsmesse, kurz BEA, die vom 26. bis 30. September – Montag bis Freitag – in Zusammenarbeit mit der Celleschen Zeitung stattfindet. Und das, ganz ohne etwaigen „Corona-Stress“, im Internet. Mit dabei ist eine Reihe von Unternehmen aus Celle und Umgebung, vertreten sind folgende Branchen: Handwerk, Industrie, Dienstleistung und Behörden.

BEA-Ausbildungsmesse ist rund um die Uhr zugänglich

Teilnehmen kann jeder, der auf Jobsuche ist, seien es frischgebackene Schulabsolventen oder auch „ältere Semester“. Die BEA ist für alle Interessierten mit PC, Tablet oder Smartphone von Anfang bis Ende durchgängig geöffnet, Mehrfach-Teilnahme ist (auch für Erziehungsberechtigte) kein Problem. „Es geht darum, gezielt Eindrücke zu erhalten – und das ohne Hürden oder Sorgen, die es bei einem Erstkontakt in Präsenz vielleicht gibt“, erklärt CZ-Verlagsleiter Carsten Wießner. Gerade für Jüngere sei es schließlich ganz normal, sich im Online-Umfeld zu bewegen.

Unternehmen präsentieren sich an virtuellen Messeständen

Und so geht‘s: Ausgangspunkt ist ein virtuelles Foyer, von dort aus können die Besucher verschieden gestaltete Messestände mit Info-Bildschirmen ansteuern. „Hier präsentiert sich das jeweilige Unternehmen mit Videos, weiterem Material, Links, Stellenausschreibungen und Kontaktdaten“, sagt Wießner. Die Messe findet in diesem Format erstmals für den Celler Raum statt, Start ist am 26. September um 10 Uhr.

„Wir hoffen, dass sich die Unternehmen potenziellen Bewerbern als starke Arbeitgeber für die Region Celle präsentieren können“, bekräftigt Verlagsleiter Wießner.

Weitere Vorab-Infos zur Berufsorientierungs- und Ausbildungsmesse gibt es unter www.cz.de/bea. Von dort aus ist bis zum 30. September, 23 Uhr, auch der Zugang möglich.