DRK-Kitas in Eicklingen und Langlingen eröffnet

Mehr Platz zum Spielen und Lernen

Rund 500.000 Euro hat die Samtgemeinde Flotwedel in die neuen Kitas in Eicklingen und Langlingen investiert. Mit dem Ergebnis sind Eltern und Kinder zufrieden.

  • Von Pascal Bangemann
  • 23. Nov. 2022 | 18:33 Uhr
  • 23. Nov. 2022
  • Von Pascal Bangemann
  • 23. Nov. 2022 | 18:33 Uhr
  • 23. Nov. 2022
Anzeige
Celle.

Im Lachen eines Kindes liegt Magie, so heißt es. Wenn man dieser Weisheit Glauben schenken darf, stehen der Samtgemeinde Flotwedel zauberhafte Jahre bevor. Denn die frisch eröffneten Kindertagesstätten des Deutschen Roten Kreuz in Eicklingen und Langlingen laden ab sofort zum Spielen und Lernen ein.

Neue DRK-Kindertagesstätten in Eicklingen und Langlingen

„Wir alle haben sehnsüchtig darauf gewartet, die neuen Räumlichkeiten endlich einweihen zu können. Es hat zwar etwas länger gedauert als ursprünglich gedacht, aber wir sind nichtsdestotrotz glücklich und dankbar, dass wir in enger Zusammenarbeit mit dem DRK diese neuen Betreuungsangebote zur Verfügung stellen können“, sagte Samtgemeindebürgermeister Frank Böse. Der Weg zur Erweiterung der Kindertagesstätte „Zwergenkiste“ am Eicklinger Deauvilleplatz und der planungsintensive Neubau am Langlinger Rhinskamp sei dabei wahrlich kein einfacher gewesen.

„Wir freuen uns, dass wir vonseiten der Samtgemeinde das entsprechende Vertrauen bekommen haben, und stehen selbstverständlich auch gerne für zukünftige Projekte zur Verfügung“, sagte Ketija Talberga, Vorsitzende des DRK-Kreisverbands Celle, bei der feierlichen Schlüsselübergabe. Beide Standorte bestechen durch ihre großzügige und moderne Konzeption. Sowohl den Kindern als auch den Erzieherinnen und Erziehern wird es hier an nichts mangeln. An beiden Standorten wurden insgesamt rund 500.000 Euro investiert.

Eltern und Kinder zufrieden mit neuen Räumlichkeiten

"Sowohl die Eltern als auch die Kinder sind sehr glücklich mit den neuen Räumlichkeiten“, sagte Heidi Ruigies, Leiterin der Kita in Eicklingen. Für die nächsten zwei Jahre sind die "Frösche“, so der Name der altersübergreifenden Kindergruppe, im entsprechenden Modulbau zu Hause.

Auch in Langlingen weiß man die neue Kindertagesstätte mitsamt ihren Möglichkeiten bereits sehr zu schätzen. „Es ist schön zu sehen, dass die Planung, in die man so viel Herzblut gesteckt hat, nun Früchte trägt“, so der örtliche Kita-Leiter Tim Arendt. Ähnlich wie in Eicklingen bietet auch der Neubau in Langlingen seit Anfang November grundsätzlich Platz für 25 Kinder unterschiedlichen Alters.

Samtgemeinde Flotwedel baut Betreuungsangebot weiter aus

„Diese neuen Kindertagesstätten, die sich nicht zuletzt auch durch ihr hochqualifiziertes Personal auszeichnen, sind der erste Schritt hin zu einem zukunftsorientierten Betreuungsangebot in der Samtgemeinde Flotwedel", ergänzte Bürgermeister Böse, ehe er entsprechende Einweihungsgeschenke an die jeweiligen Kita-Leiter und Kinder überreichte. Weitere Maßnahmen seien bereits in Planung. "Umso erfreulicher ist es natürlich, dass wir Träger wie das Deutsche Rote Kreuz an unserer Seite haben“, so der Bürgermeister. Dass er nach eigenen Angaben bezüglich der weitreichenden Schaffung von Betreuungsangeboten lobende Worte aus den anderen Gemeinden des Landkreises erhalte, bestärke ihn in der Auffassung, auf dem richtigen Pfad zu sein.

So oder so dürften sich die Kinder der Samtgemeinde Flotwedel in Eicklingen und Langlingen zukünftig noch wohler, noch besser aufgehoben fühlen. Und darauf kommt es am Ende schließlich an.