14 neue Busse

Land fördert ÖPNV im Celler Land mit 2 Millionen Euro

Das Land Niedersachsen fördert in diesem Jahr mit mehr als 2 Millionen Euro den öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Celle. In diese Projekte fließt das Geld.

  • Von Oliver Gatz
  • 19. Jan. 2023 | 16:27 Uhr
  • 19. Jan. 2023
Auch die CeBus profitiert von der Landesförderung: 14 neue Omnibusse werden angeschafft.
  • Von Oliver Gatz
  • 19. Jan. 2023 | 16:27 Uhr
  • 19. Jan. 2023
Anzeige
Celle.

Das Land Niedersachsen fördert Investitionen in den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Celle in diesem Jahr mit mehr als 2 Millionen Euro. Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Jörn Schepelmann aus Eicklingen am Donnerstag mitteilte, kann das Verkehrsunternehmen CeBus mit einer Finanzspritze in Höhe von 1,3 Millionen Euro insgesamt 14 neue Omnibusse anschaffen.

Geld für 14 neue Busse und 22 Haltestellen im Kreis Celle

Zudem werden in den Gemeinden Adelheidsdorf, Nienhagen, Wathlingen, Nordburg und Winsen 22 Bushaltestellen mit einem Investitionsvolumen von fast 1,1 Millionen Euro grunderneuert. Das Land beteiligt sich daran mit 804.446 Euro.

Schepelmann: Attraktivität des ÖPNV steigern

Schepelmann, der auch verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion ist, zeigte sich zufrieden: „Zu einer modernen Infrastruktur gehört auch, dass Haltepunkte zeitgemäß gestaltet sind und wir damit die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs steigern und schlussendlich auch dessen Nutzung ankurbeln.“ Insgesamt hat das Landesprogramm dieses Jahr ein Fördervolumen von 79 Millionen Euro für insgesamt 1036 Projekte.