Fertigstellung im Sommer angekündigt

Bergen: Oberschul-Erweiterung für 6,8 Millionen Euro

Im Sommer 2023, so die Kreisverwaltung, soll alles fertig sein: Der Anbau für die Oberschule Bergen kostet 6,8 Millionen Euro – mit Photovoltaik-Gang.

  • Von Marius Klingemann
  • 02. Okt. 2022 | 16:00 Uhr
  • 02. Okt. 2022
  • Von Marius Klingemann
  • 02. Okt. 2022 | 16:00 Uhr
  • 02. Okt. 2022
Anzeige
Bergen.

Ordentlich was tun soll sich an der Anne-Frank-Oberschule in Bergen: Das Bauunternehmen Goldbeck will dort – in öffentlich-privater Partnerschaft mit dem Landkreis Celle – einen zweigeschössigen Erweiterungsbau errichten. "Für uns kommen Klassenräume, auch für die Differenzierung im Unterricht, sowie Ganztagsräume und ein neuer Werkraum dazu", erklärt Schulleiter Torsten Neumann auf CZ-Anfrage. Zudem habe man dann, anders als aktuell noch mit der Außenstelle (ebenfalls an der Langen Straße), alle Schüler unter einem Dach.

Die Gesamtkosten gibt der Kreis momentan mit 6,8 Millionen Euro an, "wegen einer Preisgleitklausel könnte dieser Betrag noch steigen". Außerdem: "Derzeit liegt eine Teilgenehmigung vor, mit der endgültigen Baugenehmigung wird zeitnah gerechnet." Geplanter Termin für die Fertigstellung, so Sprecher Lukas Kloth, ist "Sommer 2023".

Bergen: Oberschul-Anbau mit Photovoltaik-Gang

Der Erweiterungsbau soll sich – westlich in Richtung Stadtbad ausgerichtet – "äußerlich am Bestand orientieren", der jetzige Eingang dann als "Verbindungsachse und Windfang" dienen. "Bisher laufen die Baumaßnahmen planmäßig", sagt Kloth. Die Oberschule, so Leiter Neumann, war bei den Planungen "von Anfang an im Boot".

Die Grundbeheizung soll via Wärmepumpe funktionieren, auf die neue Dachfläche wie an den Glas-Verbindungsgang kommen Photovoltaik-Elemente. Gesamt-Höchstleistung: 66 Kilowattstunden.