Feuer in Scheuen und Kleingartenanlage

Zwei Einsätze beschäftigen Celler Feuerwehr nahezu zeitgleich

Zwei Einsätze am Sonntagabend für die Celler Feuerwehr: In Scheuen hat es im Wald gebrannt und in der Kleingartenanlage "Kiebitzsee" wurde eine unklare Rauchentwicklung gemeldet.

  • Von Katharina Baumgartner
  • 15. Aug. 2022 | 09:23 Uhr
  • 15. Aug. 2022
  • Von Katharina Baumgartner
  • 15. Aug. 2022 | 09:23 Uhr
  • 15. Aug. 2022
Anzeige
Celle.

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Celle fast zeitgleich zu zwei Einsätzen in der Stadt alarmiert. Zunächst wurde die Ortsfeuerwehr Groß Hehlen zu einer unklaren Rauchentwicklung im Wald, im Bereich der L240 in Richtung Scheuen alarmiert. Nur wenige Minuten später erfolgte die Alarmierung der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache zu einer unklaren Rauchentwicklung aus einem Gebäude, in einer Kleingartenanlage in der Straße "Zum Kibitzsee".

Waldbrand in Scheuen und Rauch in Kleingartenanlage

In Groß Hehlen stellten die Einsatzkräfte einen Entstehungsbrand im Wald fest. Es brannten rund 200 Quadratmeter. Eine Ausbreitung des Brandes konnte verhindert werden. Beim Einsatz der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache war ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich. Die Rauchentwicklung wurde von einem Kamin ausgelöst. Neben der Feuerwehr war der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

Hohe Waldbrandgefahr im Kreis Celle

Die derzeit anhaltende trockene Witterung führt zu einer hohen Waldbrandgefahr. In diesem Zusammenhang weißt die Polizei eindringlich darauf hin, dass das Rauchen und offenes Feuer im Wald verboten sind.