Wechsel in der Führung

Edeka Cramer übernimmt Markt in Westercelle

Das Team im Edeka-Markt an der Hannoverschen Heerstraße in Westercelle ist nach der Übernahme gleich geblieben. Einige Veränderungen aber stehen an.

  • Von Jana Wollenberg
  • 06. Dez. 2022 | 09:00 Uhr
  • 09. Dez. 2022
Als einer von drei Geschäftsführern hat Sebastian Cramer mit der Wilhelm Cramer GmbH den Edeka-Markt in Westercelle übernommen. 
  • Von Jana Wollenberg
  • 06. Dez. 2022 | 09:00 Uhr
  • 09. Dez. 2022
Anzeige
Celle.

Kleinere Veränderungen sind bereits sichtbar geworden, seit im Edeka-Markt an der Hannoverschen Heerstraße in Westercelle die Führung gewechselt hat. So wurde zum Beispiel vor ein paar Tagen der Selbstbedienungsbereich für Backwaren erneuert. "Demnächst bekommen wir einen neuen Ofen bekommen, damit wir den Tag über noch mehr backen können", erzählt Sebastian Cramer, der den Markt vor zwei Wochen mit der Wilhelm Cramer GmbH übernommen hat.

Künftig wird über dem Eingang also nicht mehr Gieseke, sondern Cramer stehen – der bisherige Betreiber ist in den Ruhestand gegangen, erzählt Sebastian Cramer. "Wenn es keine Nachfolgeregelung gibt, sucht Edeka einen neuen Betreiber." Sein Unternehmen mit Stammsitz in Burgdorf habe sich beworben und den Zuschlag bekommen. Einiges soll sich verändern, kündigt er an, vieles bleibe aber gleich – angefangen mit den Menschen, die sich täglich um die Kundinnen und Kunden kümmern. "Wir haben alle Mitarbeiter übernommen", sagt der Kaufmann, "und wir werden die Anzahl der Personen noch aufstocken."

Kassenbereich verändert sich

Geplant seien vor allem pragmatische Veränderungen, kündigt Cramer an. Neben einem zweiten Backofen sollen Anfang des kommenden Jahres zum Beispiel neue Kühlmöbel folgen und auch die Erneuerung der Beleuchtung im Markt sei geplant. "Und wir werden den ganzen Kassenbereich verändern." Letzteres solle zeitnah erfolgen, meint Cramer: Geplant ist ein Kassenbereich, wie man ihn auch aus vielen anderen Edeka-Märkten kennt. Anstelle der Regale mit Zigaretten an jeder Kasse soll es dann eine Infokasse geben, an der Kundinnen und Kunden Tabakwaren kaufen können und die immer geöffnet ist.

"Wir finden es schade, dass es keinen Bäcker gibt und wollen das ändern."

Sebastian Cramer, einer von drei Geschäftsführern der Wilhelm Cramer GmbH

Die Wilhelm Cramer GmbH gibt es seit 75 Jahren, gegründet wurde sie von Sebastian Cramers Großvater. Inzwischen führt der 40-Jährige das Unternehmen gemeinsam mit seinem Vater Jürgen Cramer und dem dritten Geschäftsführer Fabian Fräulin. Es ist für sie die zehnte Edeka-Filiale, die nun hinzukommt, erzählt Sebastian Cramer, weitere Geschäfte sind zum Beispiel in Ehlershausen, Burgdorf und Uetze. Mit dem Markt an der Hannoverschen Heerstraße sind nun zwei im Landkreis Celle dabei, Cramer führt außerdem das E-Center in Lachendorf. Das Geschäft an der Hannoverschen Heerstraße gehört mit 1200 Quadratmetern und rund 20 Mitarbeitern zu den kleineren, allein der Markt in Ehlershausen habe mit 800 Quadratmetern eine geringere Fläche.

Bäcker im Eingangsbereich

"Dadurch haben wir viele lokale Lieferanten", meint Cramer. Deren Produkte, zum Beispiel an der Fleischtheke, sollen sich bald auch im Westerceller Markt wiederfinden. "Wir werden jetzt schauen, was zum Beispiel in Lachendorf und Ehlershausen gut läuft", sagt er mit Blick auf mögliche Veränderungen im Sortiment. "Generell ist unser Anspruch, das der Kunde bei uns alles bekommt.

Weitere Veränderungen sollen in den kommenden Monaten auch im Eingangsbereich des Marktes sichtbar werden. Der Bereich, in dem alles nötige für eine Bäckerei-Filiale vorhanden ist, steht seit geraumer Zeit leer. "Wir finden es schade, dass es keinen Bäcker gibt und wollen das ändern", sagt Cramer. Einen festen Zeitplan für die Eröffnung gibt es aber noch nicht – zuerst muss das Team feststehen, das dort künftig arbeiten soll. "Wir werden die Leute dann in einer anderen Filiale einarbeiten", erklärt der Geschäftsführer, auch das brauche einige Wochen Zeit. Anschließend könne dann der Bäcker im Kassenbereich des Marktes eröffnen.