Veranstaltungshighlights

Vielfältige Abwechslung am Wochenende in Celle

Dieses Wochenende hält für Feinschmecker so einiges bereit - ob Kartoffeln, Streetfood oder herzlhaftes aus Äthopien, alle Geschmäcker werden bedient.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 22. Sept. 2022 | 15:00 Uhr
  • 22. Sept. 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 22. Sept. 2022 | 15:00 Uhr
  • 22. Sept. 2022
Anzeige
Celle.

Etwas für den Gaumen? Oldtimer anschauen? Ein kostenloser Besuch im Museum? Oder doch lieber eine Lesung des ehemaligen Fußballspielers Uli Borowka? Das kommende Wochenende hat in Stadt und Landkreis wieder einiges zu bieten. Für jeden ist etwas dabei.

Knollenvielfalt auf dem Kartoffelfest

Alle Kartoffelliebhaber kommen am Sonntag auf ihre Kosten: Dann steigt von 11 bis 17 Uhr auf dem Acker direkt neben der Albrecht-Thaer-Schule in Altenhagen das große Kartoffel-Fest. Mit dabei sind die Schüler und Lehrer aus Altenhagen, die Schlepperfreunde Wolthausen mit alten Treckern und Gerät und das Celler Landvolk, das mit Kartoffelspielen, Kartoffeldruck und Kartoffelquiz Spiel und Spaß für Kinder bietet, sowie viele Hofläden und Anbieter kulinarischer Genüsse. Und wer sein Essen ganz rustikal selbst besorgen will, der kann und soll das gerne tun und sich selbst seine bunte Kartoffelvielfalt aus dem Boden klauben.

Gourmetfreuden und "Altstadt-Perlen"

An alle Feinschmecker und Freunde der kulinarischen Verköstigungen: Am Sonntag ist nicht nur verkaufsoffener Sonntag in Celle, sondern am Wochenende ist auch das Schlemmer-Festival Streetfood On Tour am Neuen Rathaus Celle anzutreffen. Exotische, internationale Leckereien werden frisch vor Ort in den Imbisswagen zubereitet, während Livemusik für Unterhaltung sorgt. Pro Tag kostet ein Ticket 3 Euro oder es wird ein 5 Euro Festivalticket für alle drei Tage vor Ort erworben. Kinder unter 14 Jahren kommen kostenfrei rein. Das Streetfood-Festival findet Freitag von 14 bis 22 Uhr, Samstag von 11 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr statt.

Im Anschluss beginnt am Sonntagabend das Projekt "Altstadt-Perlen". Zum Start sitzt der Kabarettist Matthias Brodowy ganz oben auf dem Turm der Stadtkirche, umgeben von Kameras und dem Surren einer Drohne, und wird ein extra für diesen Anlass zusammengestelltes Programm darbieten, das auf eine Videowand auf der Stechbahn übertragen wird.

Sommergeburtstags-Edition im Inkognito

Aufgepasst an Alle die im Mai, Juni, Juli oder August Geburtstag hatten: Ihr kommt an diesem Samstag ab 22 Uhr umsonst in das Inkognito. Bis 24 Uhr könnt ihr zudem bis zu vier Personen kostenfrei mitnehmen und ihr erhaltet eine Flasche Puschkin oder einen 15 Euro Freiverzehrgutschein. Nach 24 Uhr bekommt nur noch eine weitere Person freien Eintritt und ihr erhaltet eine Flasche Sekt oder Prosecco. Einlass ist ab 16 Jahren - mit "Muttizettel".

Borowka im Innenhof

Am Samstag kommt Uli Borowka in die CD-Kaserne, um vor Ort von seinem Leben zu erzählen. Es wartet eine wilde Mischung auf den Besucher: ob seine Freundschaft zu Lothar Matthäus, launige Fußball Anekdoten oder den Erfahrungsbericht aus der Welt eines trockenen Alkoholikers – es wird bunt und es wird persönlich. Sein Biograf Alexander Raack hat alles festgehalten. Die Lesung findet ab 20 Uhr in der CD-Kaserne, Halle 13 statt, wobei eine Stunde zuvor eingelassen wird. Tickets können für 18 Euro im Vorverkauf erworben werden.

Celler Museumstag im Bomann Museum und Kunstmuseum

Das Bomann-Museum und das Kunstmuseum Celle mit Stiftung Robert Simon öffnen ihre Pforten zu einem weiteren „Celle Tag“. Das Motto lautet: „Stoff – Vom Spinnen, Weben und dem Wert der Kleidung“. Neben freiem Eintritt warten am Samstag zwischen 11 und 17 Uhr auch wieder überall in den Museen spannende Ausstellungen, Aktionen, Führungen und Vorführungen darauf, von Groß und Klein entdeckt zu werden. Wer Lust hat, kann sogar selbst ausprobieren, wie Schnüre, Garn und Stoffe hergestellt werden. Für Speisen und Getränke sorgt das Museumscáfe Baxmann. An der Museumkasse gibt es einen Gutschein, der im Museumscáfe für einen Kaffee und ein Stück Kuchen zum Celle-Tag-Spezialpreis eingelöst werden kann.

Alte Autos auf dem Winser Museumshof

Oldtimerliebhaber aufgepasst: Der Winser Heimatverein lädt am Sonntag von 11 bis 16 Uhr wieder zum Oldtimertag auf den Winser Museumshof ein. Das große Gartengelände im Brauckmanns Kerkstieg bietet viel Platz für die mindestens 30 Jahre alten Zwei- und Vierräder. Ab 12 Uhr spielt das Duo „Plattgold“ Oldies, traditionelle und eigene Lieder. Das Atelier 22 zeigt im Grooden Hus seine Ausstellung „Kunst in der Heide“. Das Museum ist bis 18 Uhr geöffnet und das Café Kalandstube bietet hausgemachte Torten und Kaffeespezialitäten an. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 3 Euro. Kinder, Jugendliche, Oldtimerfahrer und Vereinsmitglieder frei.

 

 

Flohmarkttipp der Woche

Schon einmal einen Missionsflohmarkt besucht? Wenn nicht, dann nichts wie hin!  Unter dem Motto „Haben Sie noch alle Tassen im Schrank?“ lädt das evangelisch-lutheranische Missionswerk in Niedersachen auf dem Campus der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie, Missionsstraße 3, zum trödeln ein.

Von 10 bis 17 Uhr warten neben Flohmarktartikel aller Art und Antiquarisches auch kulinarische Köstlichkeiten auf die Gäste. Herzhaftes aus Äthiopien, Grillspezialitäten, ein Weinstand sowie Kaffee und selbst gebackener Kuchen verführen zum Schmausen. 

Von Paula Schipper und Katharina Jäger