Neues Konzept

"DC Sportheim" ist ab 1. Oktober Geschichte

Wechsel an der Celler Schuhstraße: Das "DC Sportheim" schließt, "Relax - Die Eventbar" öffnet am 1. Oktober. Das sagt der Inhaber zum neuen Konzept.

  • Von Jürgen Poestges
  • 26. Sept. 2022 | 11:20 Uhr
  • 29. Sept. 2022
  • Von Jürgen Poestges
  • 26. Sept. 2022 | 11:20 Uhr
  • 29. Sept. 2022
Anzeige
Celle.

Das „DC Sportheim“ an der Schuhstraße 10 ist nach einem Jahr, an dem es ohne Auflagen geöffnet bleiben konnte, Geschichte. Ab 1. Oktober öffnet an gleicher Stelle „Relax – Die Eventbar“. Inhaber Dominik Stresing hat sich für ein neues Konzept entschieden, nach dem Ausscheiden von Bruder Christopher hat er die Bar alleine geführt. „Es ist nicht so gut gelaufen, wie wir es uns erhofft haben“, sagt der 36-Jährige. „Offensichtlich hat das Konzept nicht so gegriffen.“ Viele hätten wohl gedacht, es handele sich um einen Dartklub oder ähnliches. „Dazu kam, dass wir an der Wand ganz viele Schals von Vereinen von Stadt und Landkreis hängen hatten. Das hat wohl einige abgeschreckt.“ Potenzielle Kunden hätten sich denn oft in die Gaststätte nebenan gesetzt.

Kapitel "DC Sportheim" in Celle erledigt

Zwar habe man im Kellergewölbe – im Übrigen ein Alleinstellungsmerkmal in der Celler Gastronomie – immer mehrere Fernseher laufen mit Fußball, Football oder anderen Sportarten. „Aber nach der Corona-Zeit haben wohl viele Leute selbst Sky oder DAZN abonniert und schauen zu Hause mit ein paar Leuten.“ So war das Kapitel „Sportheim“ dann am vergangenen Donnerstag erledigt. Allerdings legt Stresing Wert darauf, zu betonen, dass man die Corona-Lockdowns recht gut überstanden habe. „Es war ja für alle nicht einfach.“

„Relax – Die Eventbar“ öffnet an Celler Schuhstraße

„Wir mache jetzt eine Woche zu und bauen ein wenig, am 1. Oktober geht es mit dem neuen Konzept wieder los“, sagt Stresing. Danach soll es einmal in der Woche im Keller eine besondere Veranstaltung geben. „Wir starten am ersten Wochenende passend mit dem Oktoberfest. In den Keller passen 40 bis 50 Leute, das wird schon voll werden.“

Live-Musik, aber keine Speisen mehr in der neuen Bar

Dabei ist er überhaupt nicht festgelegt auf die Themen für die Events. „Ich kann mir durchaus auch Live-Musik vorstellen“, sagt er. Im Obergeschoss soll es dann weiterhin eine normale Bar geben. Allerdings wird es keine Speisekarte mehr geben. „Schon alleine aufgrund der so enorm gestiegenen Energiepreise haben wir die Küche geschlossen“, erklärt Stresing.