Mobilitätswende

"Tour de Verkehrswende" kommt nach Celle

Wie sieht die Mobilität von morgen aus? Im August kommt die "Tour de Verkehrswende" nach Celle.

  • Von Gunther Meinrenken
  • 29. Dez. 2022 | 11:15 Uhr
  • 29. Dez. 2022
Der Radverkehr muss vor allem für Kinder freundlicher gestaltet werden.
  • Von Gunther Meinrenken
  • 29. Dez. 2022 | 11:15 Uhr
  • 29. Dez. 2022
Anzeige
Celle.

Eine bessere Rad- und Fußinfrastruktur insbesondere für Kinder und ältere Menschen, den öffentlichen Raum nicht mehr nur als Verkehrsfläche vor allem für den motorisierten Individualverkehr verstehen und den öffentlichen Nahverkehr flächendeckend, barrierefrei und mit hoher Taktung ausbauen – das sind Forderungen, die bei der diesjährigen "Tour de Verkehrswende" erhoben wurden. Die Kampagne, die von der Bewegung "Changing Cities" ins Leben gerufen wurde, wird im kommenden Jahr auch nach Celle kommen. Das teilt VCD-Mitglied und Grünen-Politiker Andreas Lechner mit.

Wer hat ein freies Bett?

"Die Demo-Radfahrt findet einmal im Jahr statt und wird am 25. August nach Celle kommen. Dafür suchen wir noch Übernachtungsmöglichkeiten", sagt Lechner. Die Tour durch Celle falle auf den letzten Freitag im Monat, dem Tag, an dem üblicherweise in Celle die "Critical Mass" durch die Residenzstadt fährt. Lechner möchte beide Ereignisse miteinander verknüpfen.

Celler Brennpunkte

"Denkbar ist eine gemeinsame Radrundfahrt zu den Verkehrsbrennpunkten der Stadt. Auf jeden Fall wollen wir versuchen, den Besuch der Tour de Verkehrswende mit einem kleinen Aktionstag zu verknüpfen", so Lechner. Ihm schweben dabei Celler Themen vor, eventuell verknüpft mit einem Forderungskatalog.

Ausstellung über Mobilität

Passend zur "Tour de Verkehrswende" macht Lechner darauf aufmerksam, dass er gerade die Wanderausstellung des VCD "Heute-Morgen-2050. So kann unsere Mobilität von morgen aussehen" nach Celle geholt hat. "Gegen eine kleine Spende, normalerweise müsste man die Versandkosten von 200 Euro übernehmen, kann man die drei Infosäulen mit interaktiven Modulen von mir ausleihen", erklärt Lechner. Bewerben könnten sich Schulen, Vereine, Kirchengemeinden, Firmen, Organisationen und andere.

Kontakt

Wer sich für die Wanderausstellung zur Mobilität interessiert oder für die "Tour de Verkehrswende" eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten möchte, kann sich unter folgender E-Mail-Adresse melden: andreas@celler-lastenrad.de