Integrationsdienste

Neuer Ehrenamtskoordinator bei Celler Maltesern

Bei den Maltesern ist er schon seit 2015, jetzt übernimmt Olaf Bartels den Posten des Ehrenamtskoordinators für die Integrationsdienste Ukraine-Hilfe.
  • Von Benjamin Behrens
  • 06. Aug. 2022 | 16:00 Uhr
  • 06. Aug. 2022
  • Von Benjamin Behrens
  • 06. Aug. 2022 | 16:00 Uhr
  • 06. Aug. 2022
Anzeige
Celle.

Celle. Olaf Bartels ist offenbar nicht der Typ fürs allzu Förmliche. „Hallo zusammen“ und Handschlag, das ist eher sein Ding als Floskeln. Anfang August hat der 46-Jährige den Posten des Ehrenamtskoordinators für die Integrationsdienste Ukraine-Hilfe des Malteser-Hilfsdiensts von Vorgängerin Jessica Schüller übernommen.

„Meine Aufgabe wird es zukünftig sein, einen Rahmen zu schaffen, in dem ehrenamtliche Integrationslotsen unseren neuen Mitbürgern mit Rat und Tat zur Seite stehen können“, beschreibt Bartels selbst seinen neuen Posten. Das Hilfsangebot beginne bei Anträgen fürs Jobcenter, Begleitung bei Arztterminen, Job- und Wohnungssuche bis hin zu In-
tegrationstreffen, Fahrrad- und Erste-Hilfe-Kursen, so der Ehrenamtskoordinator.

Sprachbarrieren leicht zu überwinden

Der Malteser Hilfsdienst ist auf der Suche nach neuen ehrenamtlichen Mitstreitern, die als Integrationslotsen oder Dolmetscher Menschen begleiten möchten. Sprachkenntnisse in Ukrainisch oder Russisch sind sehr willkommen, aber nicht zwingend notwendig. Auch Englisch oder eine Übersetzer-App im Handy helfen weiter. „Mit ein wenig Geduld lassen sich alle Sprachbarrieren gut überwinden“, ist sich Bartels sicher.

Als fester Termin ist immer dienstags von 14 bis 16 Uhr ein Begegnungscafé in der Dienststelle der Malteser an der Hannoverschen Straße 26 geplant.

2015 von Maltesern im Einsatz angeworben

Auch wenn Bartels‘ Posten neu ist, bei den Maltesern selbst ist er längst kein unbekanntes Gesicht mehr. „Ich bin 2015 aus dem Einsatz von den Maltesern akquiriert worden, quasi. Damals haben wir das Flüchtlingscamp in Scheuen gebaut. Dort war ich beim THW als S4 eingesetzt“, erinnert sich Bartels. S4 – bitte was? Eine THW-interne Bezeichnung, das Sachgebiet S4 trägt den Namen Logistik. „Also eine Stabsfunktion, die es auch bei der Bundeswehr gibt“, so Bartels.

Engagement bei THW geht weiter

Das Engagement beim THW blieb, doch jetzt wurde die Arbeit bei den Celler Maltesern zum Beruf. „Ich habe ganz viel gemacht bei den Maltesern. Erst war ich Leiter Logistik, dann stellvertretender Camp-Leiter, dann habe ich in Lehrte eine eigene Unterkunft übernommen“, so der Nienhäger. In Göttingen leitete er eine Malteser-Dienststelle. Im März wurde er Leiter der Ukraine-Hilfe und Co-Leiter der Unterkunft im ehemaligen Hehlentorstift.

Jetzt wurde die Stelle vakant, die nicht nur die Arbeit mit Menschen aus der Ukraine koordiniert, sondern alle Ehrenamtlichen. „Da habe ich nicht lange gezögert.“

Wer Interesse hat kann sich unter olaf.bartels@malteser.org oder telefonisch unter 0160 47 28 194 sowie (05141) 905423 melden oder schaut dienstags zwischen 14 und 16 Uhr in der Hannoverschen Str.26 in Celle vorbei.