Freiwillige gesucht

Celler reisen zu zwei Hilfseinsätzen im Ahrtal

An zwei Wochenenden will der Celler Nicklas Franz mit weiteren Freiwilligen ins Ahrtal fahren. Es werden dringend weitere Helferinnen und Helfer gesucht.

  • Von Jana Wollenberg
  • 18. Aug. 2022 | 14:00 Uhr
  • 18. Aug. 2022
  • Von Jana Wollenberg
  • 18. Aug. 2022 | 14:00 Uhr
  • 18. Aug. 2022
Anzeige
Celle.

Über ein Jahr nach der Flutkatastrophe im Ahrtal in Rheinland-Pfalz ist der Bedarf nach Hilfe bei der Beseitigung der Flutschäden noch immer groß. „Ich war vor einem Monat zum letzten Mal da und die Lage ist immer noch katastrophal“, sagt der Celler Nicklas Franz. Seit der Flut im vergangenen Sommer ist der 27-Jährige immer wieder in die Region gereist, um zu helfen.

Bis zum Herbst muss ein neuer Stall her

Die Situation sei für die Menschen dort eine enorme psychische Belastung, beschreibt Franz die Lage im Ahrtal, Handwerker seien nur schwer zu bekommen und würden teils hohe Preise verlangen. „Und es gibt Menschen, die sich bisher nicht getraut haben, nach Hilfe zu fragen“, fügt der Celler hinzu. In einer Facebook-Gruppe fragte er nach, wo derzeit dringend Unterstützung gebraucht wird. „Uns erreichte ein Hilferuf von einem Pferdehof.“ Dort müsse zum Beispiel dringend ein Stall instandgesetzt werden, bevor die Tiere im Herbst von der Weide geholt werden. Innerhalb kurzer Zeit kam eine weitere Anfrage hinzu.

Celler Helfer reisen an zwei Wochenenden ins Ahrtal

An zwei Wochenenden wollen er und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter nun ins Ahrtal reisen: vom 26. bis 28. August sowie vom 9. bis 11. September. Jeweils am Freitagnachmittag brechen die Fahrgemeinschaften in Celle auf, am Sonntag kommen die Helferinnen und Helfer wieder an. Die Ehrenamtlichen arbeiten ohne Bezahlung – für Verpflegung und Unterkunft sorgen die Menschen vor Ort.

Weitere Freiwillige gesucht

Derzeit besteht die Gruppe aus zwölf Freiwilligen. Franz hofft darauf, dass es noch einige mehr werden. Gern gesehen sind Menschen mit handwerklichem Fachwissen, auf einem der Höfe stehen zum Beispiel Elektro- und Klempnerarbeiten an. Darüber braucht es aber auch einfach tatkräftige Helfer, die zum Beispiel bei der Instandsetzung des Stalls und Aufräumarbeiten mit anpacken. Wer unterstützen möchte, kann sich mit Franz per E-Mail an nicklasfranz@gmx.net oder telefonisch unter 0157 86898135 in Verbindung setzen.