Energie

Celler Klimaplattform gibt wichtige Spar-Tipps

Richtig Energie sparen - die Celler Klimaplattform zeigt, wie's geht.

  • Von Michael Ende
  • 03. Dez. 2022 | 11:00 Uhr
  • 05. Dez. 2022
Heizung richtig runterregulieren, Fenster dämmen und auf erneuerbare Energien setzen - in der neuen Broschüre wird gezeigt, wie Energiesparen richtig geht.
  • Von Michael Ende
  • 03. Dez. 2022 | 11:00 Uhr
  • 05. Dez. 2022
Anzeige
Celle.

„Es ist kein Menschrecht, auch im Winter in der Wohnung im T-Shirt und barfuß herumlaufen zu dürfen!“ Dieses Satz muss man erst mal sacken lassen. Er findet sich in einer Broschüre, die die Celler Klimaplattform jetzt präsentiert. In ihr geht es um ein heißes Thema: „Beim Heizen sparen“. Hier geben Celler Cellern Tipps wie den hier: „Für kurze Zeiten die Thermostate in einzelnen Räumen rauf- oder runterzudrehen, macht keinen Sinn.“

Kompakt und leicht verständlich

Aber warum müssen hier Celler Experten ran, wenn doch das ganze Internet derzeit voll von Spar-Ratschlägen ist? „Angesichts explodierender Gas- und Heizölpreise wollen wir alle beim Heizen so viel sparen wie nur irgend möglich. Doch wie findet man die passende Maßnahme, was tun? Wir stehen vor der Herausforderung, die vielen Tipps im Internet bei der heimischen Heizungsanlage auch umsetzen zu können“, meint das Team der Klimaplattform. Manche Ratgeber beschränkten sich nur auf die altbekannten Standardtipps wie Entlüften und Herunterregeln, andere seien hingegen sehr komplex, für spezielle Geräte verfasst oder für Laien schwer verständlich. „Dem möchten wir abhelfen. Wir haben auf 32 Seiten eine umfangreiche, aber allgemeinverständliche und doch kompakte Übersicht aller nur möglichen Sparmaßnahmen zusammengestellt“, sagt Michael Huber, der das Projekt mit betreute. Der erste Teil der Broschüre beinhaltet Hinweise und praktische Tipps, wie man bei Zugriff auf das gesamte Heizungssystem den Energieverbrauch senken kann. Im zweiten Teil geht es dann auch um die Maßnahmen, die jeder – zum Beispiel auch in einer Mietwohnung – umsetzen kann: „Unter anderem werden auch grundsätzliche Aspekte behandelt wie die optimale Raumtemperatur und Thermostateinstellung oder die Frage, ob es wirklich sinnvoll ist, manche Räume gar nicht zu heizen.“

Selber machen oder Fachmann rufen?

Auch warum etwa eine Heizungsentlüftung oder das Anheben des Wasserdrucks im Heizungssystem oftmals nötig sind, wird erklärt. Dazu gibt es jeweils eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. „Bezüglich der Heizungssteuerung wird erläutert, wie man durch Einstellung der Vorlauftemperatur, der maximalen Raumtemperatur und den Heizzeiten den Energieverbrauch senken kann“, so Huber: „Selbst warum möglicherweise ein hydraulischer Abgleich des Heizungssystems nötig sein kann, wird erklärt – in diesem Fall wird zur Ausführung statt Do-it-yourself auf den Fachbetrieb verwiesen.“ Einfache Dämmmaßnahmen der Fenster und Türen oder der Heizkörpernischen werden hingegen so erklärt, dass jeder selbst tätig werden kann.

Drastische Sparziele für Klimaschutz

„Derzeit werden 86 Prozent der in jedem Haushalt verbrauchten Energie für Wärme benötigt – etwa 72 Prozent für das Heizen und 14 Prozent für Warmwasser“, weiß Huber: „Ganz unabhängig von den derzeit explodierenden Energiepreisen, die wohl jedem gezeigt haben, dass beim Heizen gespart werden muss, müssen wir das auch aus Gründen von Klimaschutz und Nachhaltigkeit.“ Zum Erreichen der Treibhausgas-Null-Emission in 2045 müssten 80 Prozent der derzeit für Gebäudewärme verbrauchten Energie eingespart werden: „Auch wenn die meisten von uns noch mit Erdgas oder Heizöl heizen, soll diese Broschüre helfen, auch damit sparsamer umzugehen als bisher.“

Download im Internet

„Es fehlt in der Broschüre natürlich auch nicht der Hinweis, dass wir mittel- und langfristig von der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen wegkommen müssen“, betont die Celler Klimaplattform. Die Broschüre findet sich zum Einsehen und Download auf der Website der Celler Klimaplattform unter www.celler-klimaplattform.de.

Die Broschüre findet sich zum Einsehen und Download auf der Website der Celler Klimaplattform unter www.celler-klimaplattform.de.