"Elterntaxis"

SPD will Hol- und Bringzonen vor Celler Schulen

Die SPD-Fraktion im Celler Stadtrat macht sich für Hol- und Bringzonen vor Grundschulen stark, um Verkehrsprobleme mit "Elterntaxis" einzudämmen. So begründen die Sozialdemokraten ihren Antrag.

  • Von Oliver Gatz
  • 08. Dez. 2022 | 16:30 Uhr
  • 08. Dez. 2022
Sogenannte Elterntaxis sorgen auch an der Blumläger Grundschule immer wieder für Diskussionen.
  • Von Oliver Gatz
  • 08. Dez. 2022 | 16:30 Uhr
  • 08. Dez. 2022
Anzeige
Celle.

Viele Eltern bringen morgens ihre Kinder mit dem Auto zur Schule und holen sie nach Unterrichtsschluss auch wieder ab. Das führt mitunter zu gefährlichen Verkehrssituationen. Die SPD-Fraktion im Stadtrat will das ändern und macht sich für sogenannte Hol- und Bringzonen stark.

SPD für Hol- und Bringzonen vor Celler Grundschulen

„Wer kennt das nicht: das tägliche Verkehrs-Chaos vor einigen Celler Grundschulen zum Schulbeginn und -ende?“, sagt Jürgen Rentsch, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: „Diese Situation ist mancherorts derart störend und vor allem auch gefährlich, dass meine Fraktion nunmehr einen Antrag zur Errichtung von sogenannten Hol- und Bringzonen vor ausgewählten Celler Grundschulen gestellt hat.“

Mindestens 250 Meter von Schulgebäuden entfernt

Diese Zonen sollen laut Rentsch mindestens 250 Meter von den Schulgebäuden entfernt sein und an dafür ausgelegten und auszubauenden Stellen errichtet werden. So könnten gefährliche Fahr- und Wendemanöver, unerlaubtes Halten und Staus durch „Elterntaxis“ vermieden werden. Gleichzeitig lernten die Kinder frühzeitig, den Schulweg selbstständig zu absolvieren, und könnten so besser an die Anforderungen des Straßenverkehrs herangeführt werden, so der SPD-Politiker.

Ortsbürgermeister sieht dringenden Bedarf in Groß Hehlen

Patrick Brammer, SPD-Fraktionsvorsitzender und Ortsbürgermeister in Groß Hehlen, fügt hinzu: „Allein die Situation im Ilexweg und auf der Straße ,Im Loh‘ vor der Grundschule Groß Hehlen zeigt, wie dringend wir hier ausgewiesene Hol- und Bringzonen brauchen.“