Celler Ostumgehung

Baustraße bis zur neuen Allerbrücke entsteht

Noch in diesem Jahr stehen an der Celler Ostumgehung wichtige Bauarbeiten auf dem Plan. So geht es weiter.
  • Von Gunther Meinrenken
  • 22. Juli 2022 | 15:43 Uhr
  • 22. Juli 2022
Hunderte Tonnen Erdreich werden derzeit bewegt, um die Baustraßen zu den nächsten Großvorhaben an der Ostumgehung herzustellen.
  • Von Gunther Meinrenken
  • 22. Juli 2022 | 15:43 Uhr
  • 22. Juli 2022
Anzeige
Celle.

Mit Hochdruck werden die Bauarbeiten für den nächsten Abschnitt der Ostumgehung vorangetrieben. Sichtbares Zeichen für den Fortschritt der Trasse: Im Bereich zwischen der Braunschweiger Heerstraße und der Kreisstraße 74 werden Tonnen an Erdreich abgeschoben.

Wichtige Bauprojekte an Celler Ostumgehung

"Mit den zurzeit laufenden Arbeiten werden die Baustraßen zur Erschließung der noch zu erstellenden Bauwerke an der K 74, Apfelweg und der Allerbrücke hergestellt. Die Baustraßen verlaufen von der B 214 bis zur Aller. Neben den Baustraßen wird auf der Fläche zwischen der K 74 und der B 214 der komplette Oberboden im Bereich des späteren Damms der B 3 abgeschoben", berichtet Anna Pajak, Pressesprecherin der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden. Diese Fläche werde zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich noch Ende diesen Jahres, als Lagerfläche/Einbauort für die anfallenden Bodenmassen aus der Flutmulde genutzt werden.

Arbeiten an Flutmulde noch in diesem Jahr

Die Arbeiten im Bereich der späteren Flutmulde sollen noch Ende des Jahres begonnen werden. Die Aufträge für die Bauwerke Ce 13 „Unterführung der K 74 bei Baker-Hughes“ und das Bauwerk Ce 16 „Überführung der verlegten L 282 im Anschlussknoten 6“ sind vergeben worden. "Der Baubeginn für beide Bauwerke ist für den Herbst 2022 vorgesehen", erläutert Pajak.

Weitere Bauphasen in Vorbereitung

Der Auftrag für das Bauwerk Ce 14 „Überführung des Apfelweges“ soll in diesem Herbst erteilt werden. Baubeginn wäre Anfang 2023. "Die Arbeiten am Bauwerk Ce 21 'Überführung des zu verlegenden Berkefeldweges' sind brückenbautechnisch abgeschlossen. Die Bauwerke Ce 21a 'Fledermausbrücke' und Ce 22 'Überführung Fasanenweg' sollen noch in 2022 fertiggestellt werden. Der Baubeginn für die 453 Meter lange Allerbrücke ist für die zweite Jahreshälfte 2023 vorgesehen", wirft Pajak einen Blick in die nähere Zukunft.