Celles ehemaliger Oberbürgermeister

Dirk-Ulrich Mende rückt in den Bundestag nach

Nach dem Wechsel einiger niedersächsischer SPD-Abgeordneter in andere Funktionen rückt der Celler Dirk-Ulrich Mende in den Bundestag nach.

  • Von Jürgen Poestges
  • 20. Jan. 2023 | 11:33 Uhr
  • 20. Jan. 2023
Dirk-Ulrich Mende (SPD)
  • Von Jürgen Poestges
  • 20. Jan. 2023 | 11:33 Uhr
  • 20. Jan. 2023
Anzeige
Celle.

Der Wahlkreis Celle-Uelzen hat einen neuen Abgeordneten im Deutschen Bundestag: Celles Ex-Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD). Nach dem Wechsel von Boris Pistorius ins Bundesverteidigungsministerium, von Daniela Behrens ins niedersächsische Innenministerium sowie des SPD-Bundestagsabgeordneten Andreas Philippi ins niedersächsische Sozialministerium kommt die Landesliste zur zurückliegenden Wahl im Jahr 2021 zum Tragen – und hier ist der 65-Jährige erster Nachrücker. Er wird sein neues Amt in der kommenden Woche antreten.

"Ich bereite mich ab sofort auf die neue Aufgabe vor und werde mich mit ganzer Kraft für unsere Region stark machen.“

Dirk-Ulrich Mende

Celles ehemaliger Oberbürgermeister freut sich auf neue Aufgabe 

„Ich freue mich außerordentlich, dass ich nun für Celle und Uelzen in den Bundestag einziehe. Ich werde mich mit ganzer Kraft für unsere Region stark machen“, sagt Mende. Der derzeitige Geschäftsführer des Niedersächsischen Städtetages will insbesondere sein kommunalpolitisches Profil in das Parlament einbringen. 

Einzug in Bundestag 2021 knapp verpasst

Zudem bringt Mende Erfahrungen aus der Landespolitik und insbesondere aus dem Feld der Sozialpolitik mit. Er hatte 2021 für die SPD im Wahlkreis Celle-Uelzen zur Bundestagswahl kandidiert und nur knapp den Einzug verpasst.

"Schön, dass wir für unsere Region jetzt wieder einen SPD-Abgeordneten im Deutschen Bundestag haben werden.“

Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle

Direktmandat nur knapp verpasst

„Wir haben seinerzeit für ihn mit ganzer Kraft Wahlkampf gemacht, bei der Wahl hatte es dann nur ganz knapp nicht gereicht. Umso schöner ist es, dass wir für unsere Region jetzt wieder einen SPD-Abgeordneten im Deutschen Bundestag haben werden“, sagt Maximilian Schmidt, Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle. „Unsere Region ist nun wieder mit einem Abgeordneten in der stärksten Regierungsfraktion vertreten, das ist ein Vorteil für die politische Vertretung unserer Heimatregion.“

Drei weitere Angeordnete für Celle

Als weitere Abgeordnete vertreten Henning Otte (CDU), Anja Schulz (FDP) und Thomas Ehrhorn (AfD) den Wahlkreis Celle-Uelzen im Bundestag.