Fördermittel zugesagt

Beitragsfreie Workshops werden ermöglicht

Das junge Schlosstheater hat die Zusage über Fördermittel für eine Reihe geplanter Workshops für Menschen zwischen 6 und 28 Jahren zugesagt bekommen, dadurch wird die Teilnahme beitragsfrei.
  • Von Doris Hennies
  • 20. Jan. 2023 | 09:00 Uhr
  • 20. Jan. 2023
Ella Elia Anschein freut sich über die Zusage der Fördermittel.
  • Von Doris Hennies
  • 20. Jan. 2023 | 09:00 Uhr
  • 20. Jan. 2023
Anzeige
Celle.

Das Schlosstheater Celle feiert die Zusage einer Finanzierung des Landes Niedersachsen. 15.000 Euro aus dem Programm „Startklar in die Zukunft“ stehen der Jugendförderung zur Verfügung. Das Geld wird verwendet, um unter dem Projekttitel „Mein junges Schlosstheater“ beitragsfreie Workshops für Kinder und junge Menschen von 8 bis 27 anbieten zu können.

Fachleute übernehmen Leitung

„Im März geht es los“, freut sich Ella Elia Anschein (Dramaturgie und Jugendarbeit). Die Leitung der Workshops werden Fachleute nicht nur aus den Reihen des Theaters übernehmen. „Nachdem die Anmeldungen zu den Clubs schon vor den Sommerferien quasi durch die Decke gingen, und wir deshalb einen Club zusätzlich bereitgestellt haben, blieben Leute auf den Wartelisten. Das hat uns gezeigt, wie groß das Interesse ist.“ Das gelte für die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche. „Ohne Fördermittel ist das nicht lösbar, so ein Platz müsste einen dreistelligen Beitrag kosten, deshalb habe ich den Antrag gestellt“.

Anmeldung bereits möglich

Eine erste Liste von Workshops ist aufgestellt. Ab 27. Januar stehen alle Infos dazu auf der Website. Interessierte können sich aber jetzt schon mit einer E-Mail (Wunschkurs(e), Adresse, Namen und Alter angeben) bei theaterpaedagogik@schlosstheater-celle.de anmelden.

Das Workshop-Programm

4. März: „Camera-Acting“ mit Denis „Marschall“ Ölmez

5. März: „Bühnenkampf“ mit Denis „Marschall“ Ölmez

5. März: „Rap-Workshop“ mit Armagheddon

12. März: „Regie und Rolle: Wer spielt wem was vor?“ mit Marlène Jeffré

12. März: „Auf dem Weg zum Kostümbild“ mit Luise Baum-Krüger

19. März: (muss noch bestätigt werden) „Bühnensprache“ mit Philipp Keßel

19. März: (muss noch bestätigt werden) „Drehbücher schreiben“ mit Anais Clerc

26. März: „Auf dem Weg zum Bühnenbild“ mit Luise Baum-Krüger

16. April: „Improvisation“ mit Cyn-
thia Oblas

23. April: „Tanz/Choreografie” mit Yara Eid

23. April: „Spoken Word! Kreativ schreiben und selbstbewusst vortragen“ mit Sven Hensel

30. April: „Monolog-Training“ mit Alexander von Säbel

30. April: „Musical-Workshop“ mit Sandra Konzok