Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Panorama Frühlingshafte Temperaturen verabschieden sich
Weltgeschehen Panorama

Wetter : Frühlingshafte Temperaturen verabschieden sich

14:31 24.02.2021
Schneeglöckchen blühen vor der Ruine der Kirche Unser Lieben Frauen in Zeppernick (Sachsen-Anhalt). Mit den milden Temperaturen findet in der Natur im Jerichower Land gerade ein Frühlingserwachen statt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa
Schneeglöckchen blühen vor der Ruine der Kirche Unser Lieben Frauen in Zeppernick (Sachsen-Anhalt). Mit den milden Temperaturen findet in der Natur im Jerichower Land gerade ein Frühlingserwachen statt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert
Anzeige
Offenbach

Offenbach (dpa) - Das frühlingshafte Wetter in Deutschland neigt sich zumindest vorerst seinem Ende entgegen.

«Von Kälte ist jedoch auch weiterhin nicht die Rede», sagte der Meteorologe Markus Übel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch. Die Temperaturen gingen ab Freitag lediglich auf ein eher der Jahreszeit entsprechendes Niveau zurück.

Am Donnerstag dominieren noch blauer Himmel und Sonnenschein, die Temperaturen liegen überwiegend zwischen 16 und 21 Grad. Im Norden und Nordwesten ziehen am Nachmittag viele Wolken auf, es bleibt aber überwiegend trocken. Einen Tag später sacken die Warte auf 8 bis 15 Grad ab, im Chiemgau sind 17 Grad möglich. Vor allem in der Mitte, später teils auch im Südwesten und Süden sind dichte Wolken am Himmel, manchmal regnet es.

Am Wochenende ist vielerorts schon wieder Sonnenschein angesagt, wenn auch mit deutlich kühleren Temperaturen als noch eine Woche zuvor. Die Werte liegen zwischen 7 Grad an den Küsten und 13 Grad am Oberrhein. Wolken sind am Samstag im Nordosten, Osten und teils auch in der Mitte Deutschlands zu sehen. Am Nachmittag lockert es jedoch auf. Im Rest der Republik zeigt sich der Himmel den ganzen Tag über von seiner heiteren Seite.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-574457/2