Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur Christiane Möbus erhält Schau zu Geburtstag
Weltgeschehen Kultur

Celler Bildhauerin: Christiane Möbus erhält Ausstellung zum 75. Geburtstag

10:18 03.01.2022
Christiane Möbus steht in Göttingen vor ihrem Modell eines Denkmals. 
Christiane Möbus steht in Göttingen vor ihrem Modell eines Denkmals.  Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Hannover

Aus Anlass ihres 75. Geburtstags wird die Künstlerin Christiane Möbus im Frühjahr mit einer großen Ausstellung im Sprengel Museum Hannover und im Kunstverein Hannover geehrt. Der Titel der Retrospektive mit Arbeiten von den 1970er Jahren bis heute lautet «Seitwärts über den Nordpol». Die Schau ist vom 30. April bis zum 11. September 2022 zu sehen. Möbus habe ein ganz eigenwilliges und bildmächtiges, oft raumgreifendes Werk geschaffen, in dem sie «ebenso streitbar wie humorvoll und feinsinnig Themenkomplexe von Gesellschaft, Geschichte und Umwelt» verhandelt, sagte Museumsdirektor Reinhard Spieler der Nachrichtenagentur dpa. Vielfach stünden Tiere wie Eisbären, Giraffen oder Schwäne und markante Alltagsobjekt im Zentrum ihrer Arbeit.

Gebürtige Cellerin

Möbus wurde am 11. April 1947 in Celle geboren. Sie studierte an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Die vielfach ausgezeichnete Künstlerin, die in Berlin lebt, erhielt Professuren an den Hochschulen der Bildenden Künste in Hamburg (1981/82), Braunschweig (1982–1990) und zuletzt an der heutigen Universität der Künste in Berlin (1990–2014).

Werk hängt im Bundestag

Im Jakob-Kaiser-Haus des Bundestages hängt ihre Arbeit «Auf und ab und unterwegs» (1997-2001) - vier Rennachter in den Farben Gelb, Rot, Blau und Schwarz schweben auf und ab. Die Boote sollen die Politik zur sportlichen Fairness motivieren. Auf dem Bahnhofsvorplatz von Göttingen steht Möbus' Kunstwerk «Dem Landesvater seine Göttinger Sieben» - ein Gegenentwurf zum Ernst-August-Denkmal vor dem Hauptbahnhof Hannover. Der Sockel ohne Herrscher ist ein Denkmal für die Souveränität der Bürgerinnen und Bürger, für Freiheit und für Demokratie, wie die Stadt Göttingen erläutert.

Von Dpa