Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur Ausstellung in Hannover: rbeiten von Sam Francis zeigen kalkulierten Zufall
Weltgeschehen Kultur Ausstellung in Hannover: rbeiten von Sam Francis zeigen kalkulierten Zufall
12:59 11.12.2015
Hannover

„Black“ heißt die Schau, die Werke von 1960 bis Ende der 80er Jahre umfasst, und in der Tat stehen schwarze Strukturen, mit Tusche oder Acryl auf Papier gesetzt, im Vordergrund. Gleichwohl gibt es hier und da farbige Akzente, die grün sein können, violett und auch blau – mit der letztgenannten Farbe wird Francis sonst oft vorwiegend in Verbindung gebracht.

Ein Blatt zeigt ein stilisiertes Gesicht, ansonsten dominieren Grundformen wie Kreis, Viereck, Kreuz. Zu klaren Formakzenten kommen zerfließende Lineaturen und Spritzer, der kalkulierte Zufall hat bei der Entstehung dieser Arbeiten offenbar eine bedeutende Rolle gespielt. Wer sich dabei an fernöstliche Kunst erinnert fühlt, liegt durchaus richtig: Francis hat sich lange in Japan aufgehalten und besaß sogar ein Atelier in Tokio.

Rational kann und sollte man sich dieser speziellen Spielart des Abstrakten Expressionismus nur bedingt nähern. Dagegen besteht eine gute Chance, dass Freunde der spontanen Geste und der zeichenhaften Darstellung an der Ästhetik dieser Arbeiten Gefallen finden, die vielleicht sogar so etwas wie meditative Qualitäten aufweisen.

Von Jörg Worat