Morgens um halb zehn

Oben und unten ist Eicklingen in Bewegung

Auf den Dächern wird geklopft, auf dem Boden fahren Bagger: Wenn in Eicklingen Straßen saniert werden und neue Häuser entstehen, ist viel zu sehen.

  • Von Carsten Richter
  • 11. Jul 2020 | 09:00 Uhr
  • 04. Jul 2022
  • Von Carsten Richter
  • 11. Jul 2020 | 09:00 Uhr
  • 04. Jul 2022
Anzeige
Eicklingen.

Bagger und Baukräne sind in Groß Eicklingen derzeit gut vertreten. Das hatte Bürgermeister Jörn Schepelmann schon Anfang des Jahres angekündigt. Morgens um halb zehn geht es zwischen Mühlenweg und Sandlinger Straße ganz schön wuselig zu. Der Landkreis lässt die Fahrbahn an der Kreisstraße 55 erneuern. Fortschritte sind auch im benachbarten Baugebiet Osterfeld zu erkennen.

Weihnachten im neuen Zuhause? Ein Bauherr erzählt

Benjamin Janke hofft, Weihnachten mit seiner Familie schon im neuen Zuhause feiern zu können. Im Oktober oder November wollen der 36-Jährige, seine Frau und die drei Kinder einziehen. Derzeit wohnen sie noch in Obershagen. "Der Rohbau hat keinen Regen abbekommen, das war wichtig. Es läuft alles nach Plan", erzählt Janke. Am Freitagmorgen waren seine Helfer und er mit Malerarbeiten beschäftigt. "Demnächst kommt die Fußbodenheizung, danach geht es draußen weiter."

Job hängt vom Wetter ab: Dachdecker haben Glück

Während bei Familie Janke das Dach schon fertig ist, wird auf dem Grundstück nebenan in luftiger Höhe noch kräftig gewerkelt. Thomas Warnecke und seine Kollegen von der Firma Heine Bedachungen aus Lachendorf sind seit drei Tagen vor Ort. Das Bauschild verrät: Hier entsteht ein Einfamilienhaus mit Doppelcarport und Garage, Bauherr ist ein Ehepaar aus Wathlingen. Warnecke ist im Unternehmen ein alter Hase. "Ich bin seit 36 Jahren dabei und viel auf Großbaustellen unterwegs", erzählt der 52-Jährige. Die Wetterlage hat Sanierungsarbeiten in Hannover unterbrochen, deshalb ist er nun bei dem vergleichsweise kleinen Projekt im Flotwedel dabei. "Die Folie ist drauf, es kann nichts passieren", sagt er beim Blick zum Himmel, wo dunkle Wolken aufziehen.

Zufahrt zur Garage wird hergestellt

Eine Querstraße weiter stellt das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Blender aus Wienhausen die Zufahrt zu einer Garage her. Die Mitarbeiter kommen gut voran. "Ein schönes Gefühl, etwas geschafft zu haben", sagt Juniorchef Alexander Blender.

Viel Lärm in Eicklingen – gut so?

Neue Baugebiete, Sanierung der Kreisstraße, dazu Umbau des Amtsstubenhauses und Versorgung mit Glasfaser – es tut sich eine Menge in Eicklingen. "Es ist wichtig, dass die Dörfer belebt bleiben", sagt Doris Scharf, die mit Enkel Oliver und seinem Hund Punto eine Runde durch den Ort dreht. Der sechsjährige Junge sieht fasziniert den Baufahrzeugen an der Sandlinger Straße zu. "Die Bauarbeiten müssen sein", sagt Scharf – trotz des vielen Lärms. "Es ist gut, dass was gemacht wird, davon profitiert das ganze Dorf."