Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Schwimmen Schwimmer des Celler SC räumen kräftig ab
Sport Sport regional Schwimmen

Schwimmer des Celler SC räumen kräftig ab beim Bezirksschwimmfest in Wingst

17:49 14.09.2021
Von Heiko Hartung
Endlich wieder spannende Wettkämpfe bei optimalem Freibadwetter.
Endlich wieder spannende Wettkämpfe bei optimalem Freibadwetter. Quelle: Dennis Späth
Anzeige
Celle

Die Aktiven des Celler Schwimm-Club (CSC) haben beim Bezirksschwimmfest im Freibad Wingst (Kreis Cuxhaven) kräftig abgeräumt. Der Verband hatte den Wettkampf als Ersatz für die pandemiebedingt abgesagten Bezirksmeisterschaften angesetzt. 18 Vereine schickten 242 Teilnehmer auf die 50-Meter-Bahn im Freibad.

Sämtliche Staffelsieg gehen an Celle

Aus dem Kreis Celle hatte nur der CSC Schwimmer gemeldet. Für die lohnte sich die lange Anreise: Sämtliche Staffelsiege über 4 mal 100 Meter gingen an den Celler Club. Über die Freistil- und Lagenstrecke holten Tim Hartwich, Alexej Sucker, Jano Späth und Philipp Brandt Gold. Bei den Frauen gewann die 1. Mannschaft mit Marit Reckmann, Leni Poerschke, Leonie Kanus und Jana Reimchen in beiden Disziplinen. Die 2. Mannschaft mit Sina Schaper, Mariella Wemdzio, Maria Tsilimigkra und Tilda Maecker gewann Silber in der Lagen-Staffel, im Freistil gab es Bronze. Hier ging Larissa Eller für Schaper ins Becken.

CSC-Trainer Detlef Heidenreich hat seine Aktiven beim Bezirks-Schwimmfest gut vorbereitet auf die Startblöcke geschickt. Quelle: Dennis Späth

In der Lagen-Mixed-Staffel schwammen beide CSC-Teams auf Medaillenränge. Die 1. Mannschaft mit Marit Reckmann, Philipp und Sebastian Brandt sowie Jana Reimchen gewann Gold. Team 2 mit Leonie Kanus, Alexej Sucker, Leni Poerschke und Jano Späth holte Bronze. In derselben Besetzung holten die Celler im Freistil-Mixed Gold und Silber.

Philipp Brandt holt viermal Gold

In den Einzelwettbewerben zeigte Philipp Brandt (Jahrgang 1999) die beste Leistung. Seine fünf Finals vergoldete er viermal. Erster wurde er über 50 und 100 Meter Brust sowie Schmetterling. Silber gab es über 50 Meter Freistil.

Marit Reckmann mit einmal Gold und zweimal Silber

Leistungsstärkste Schwimmerin ist aktuell Marit Reckmann (2004). Sie holte zweimal Gold (50 Meter Rücken, 100 Meter Freistil) und einmal Silber (50 Meter Freistil). In der Jugendwertung kämpfte sich Lotta Bleich (2009) zu Gold über 100 Meter Brust und 100 Meter Freistil. Silber gab es im 50-Meter-Brustfinale.

Gold und Silber für die 4 x 100 Meter Freistil Mixed-Staffeln des Celler Schwimm-Club. Von links Silber für Alexej Sucker, Jano Späth, Leonie Kanus und Leni Poerschke. In der Mitte von links Gold für Marit Reckmann, Sebastian Brandt, Jana Reimchen und Philipp Brandt. Quelle: Dennis Späth

Etliche Topplatzierungen

Zweitbeste Schwimmerin in der Jugendwertung ist Lilly Ewest (2009). Den 100 Meter-Rücken-Endlauf entschied sie für sich, über 50 Meter Freistil schwamm sie auf den Platz 3. Bei den älteren Jahrgängen überzeugte Leonie Kanus (2002). Über 50 Meter Schmetterling holte sie Gold und über 50 Meter Rücken Bronze. Eine Silbermedaille in der offenen Wertung errangen Tim Hartwich (2004), Leni Poerschke (2008), Sina Schaper (2003) und Mariella Wemdzio (2006). Bronze kassierten Alexej Sucker (2007), Sebastian Brandt (1996) und zweimal Jana Reimchen (2001).

Auch jüngere Jahrgänge erfolgreich

Bei den jüngeren Jahrgängen wurde Caroline Back (2011) Zweite über 100 Meter Rücken, für Maila Lüders (2011) reichte es zu Bronze über 100 Meter Freistil und Sophia Eller (2009) schlug als Dritte über 50 Meter Rücken an. In der Jahrgangswertung erreichten Podestplätze Tom Dreyer (2009), Iven Gerbersdorf (2008), Jano Späth (2005), Lara Ahrens (2009), Tilda Maecker (2007), Larissa Eller (2007), Neela Hein (2008), Dora Maecker (2009) und Zoe Chatjorhor (2008).

Uwe Meier 27.07.2021
Uwe Meier 22.07.2021
Oliver Schreiber 16.07.2021