Tennis-Nordliga

Westerceller Tennis-Damen knapp geschlagen

Ein Punkt hat gefehlt: Die Tennis-Damen verlieren in Wahlstedt. Sie zeigen aber gute Leistungen und steckten auch in engen Matches nicht auf.

  • Von Lisa Brautmeier
  • 24. Mai 2022 | 13:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Lisa Brautmeier
  • 24. Mai 2022 | 13:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Wahlstedt.

Es war ein Duell zweier gleichstarker Teams, aber eines musste den Kürzeren ziehen. Und dieses Mal traf es den VfL Westercelle. Die Tennis-Damen unterlagen in der Nordliga beim TC RW Wahlstedt mit 4:5 und verpassten damit den großen Schritt Richtung Klassenerhalt.

Entscheidung im Match-Tie-Break

„Die Spiele waren knapp, sie hätten auf die ein oder andere Seite kippen können“, sagt VfL-Trainer Steve Williams. Eng ging es im Einzel von Westercelles Nummer eins, Mariya Kostuik, zu. Nach verlorenem ersten Satz und 2:5-Rückstand im zweiten, drehte sie die Partie noch zu ihren Gunsten. Auch Emma Johannesmann musste in den Match-Tie-Break, behielt aber die Ruhe und gewann diesen mit 13:11. Stefanie Reimchen sorgte für den dritten Punkt im Einzel. Chelsea Seidewitz konnte hingegen einen Satzball nicht nutzen und verlor ebenso wie Zoe Michelle Schmidt und Zina Joelle Cakil in zwei Sätzen.

Im Doppel erkämpften Schmidt und Seidewitz einen weiteren Punkt, die beiden jüngsten Spielerinnen Johannesmann und Cakil blieben aber ohne Chance. Bitter war die Niederlage von Kostuik und Reimchen. „Sie haben wirklich eine Top-Leistung gezeigt. Leider hat es nicht ganz gereicht“, so Williams.

TC RW Wahlstedt – VfL Westercelle 4:5: Sophia Intert – Mariya Kostuik 7:5, 6:7, 6:10; Lydia Steinbach – Zoe Michelle Schmidt 6:2, 6:3; Celine Kirst – Chelsea Seidewitz 6:3, 7:5; Nina Krüger – Stefanie Reimchen 2:6, 2:6; Vivian Heinzeroth – Emma Johannesmann 2:6, 6:4, 11:13; Carla Henriette Intert – Zina Joelle Cakil 6:0, 6:1; S. Intert/Steinbach – Kostuik/Reimchen 7:5, 6:3; Kirst/Heinzeroth – Schmidt/Seidewitz 6:7, 3:6; Luise Intert/C. Intert – Johannesmann/Cakil 6:1, 6:0.

Niederlagen für Celler Herren-Teams

In der Verbandsliga verloren die Herren der Celler TV mit 1:5 beim Barrier TC. Alle Einzel gingen an den Gegner, den Ehrenpunkt holten Benjamin Gode und Erik Ber in zwei Sätzen (6:3, 6:3) gegen Leon Dally und Christoph Jansen.

Auch der MTV Eintracht Celle unterlag in der Verbandsliga mit 1:5. Nur Marc Neubert gewann sein Einzel mit 2:1 (3:6, 6:2, 10:6) gegen Mathis Schröder.