Tennis-Nordliga Damen

Westercelle trotz weißer Weste nur Außenseiter

Zweites Heimspiel für die Tennis-Damen des VfL Westercelle: Mit TV Sparta 87 Nordhorn ist ein absolutes Topteam zu Gast.

  • Von Oliver Schreiber
  • 12. Mai 2022 | 14:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Oliver Schreiber
  • 12. Mai 2022 | 14:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Westercelle.

Der Grundstein für den Klassenerhalt ist gelegt. Nach zwei Spielen haben die Tennis-Damen in der Nordliga 4:0 Punkte auf dem Konto. Doch Trainer Steve Williams warnt: „Wie heißt es so schön: Die Oper ist erst zu Ende, wenn die dicke Frau gesungen hat“, sagt Williams mit einem Augenzwinkern. Denn der nächste Gegner am Sonntag um 11 Uhr heißt TV Sparta 87 Nordhorn, den der VfL-Coach hoch einschätzt. „Das ist noch einmal ein ganz anderes Kaliber. Wir sind hier nur Außenseiter. Wir können befreit aufspielen, weil wir nichts zu verlieren haben“, meint Williams, der selbst nicht dabei sein kann – ihn hat Corona erwischt. Ihn vertritt Thomas Masur.

Die Nordhorner haben erst eine Partie absolviert. Gegen die TG Düsternbrook, bei der der VfL zuletzt in einem hoch dramatischen Duell knapp mit 5:4 die Oberhand behielt, gewannen sie mit 6:3. Dies allerdings in Unterzahl, weil nur fünf Spielerinnen anwesend waren – und somit zwei Punkte schon einmal kampflos weg waren. „Das zeigt, wie stark dieses Team ist. Aber wir sind auch in guter Form. Wir werden um jeden Punkt kämpfen“, verspricht Williams. Bei den Westercellerinnen fehlt die Ukrainerin Mariya Kostyuk, die zeitgleich ein Turnier in Sizilien bestreitet. Für den VfL werden Zoe Michelle Schmidt, Chelsea Seidewitz, Stefanie Reimchen, Emma Johannesmann, Seline Koch und Michelle Oestmann auf den Court gehen.

Zwei Spiele in der Herren-Verbandsliga: In der Herren-Verbandsliga bestreitet die Celler TV nach der deutlichen 0:6-Auftaktniederlage gegen den TC Falkenberg ihr zweites Spiel. Das Team um Kapitän Lasse Ottenbreit empfängt am Samstag um 14 Uhr den TC GW Rotenburg II. Der MTV Eintracht Celle greift erstmals in der noch jungen Sommersaison ins Geschehen ein. In der Parallel-Staffel trifft der Verbandsligist am Sonntag um 10.30 Uhr daheim auf den TC RW Barsinghausen II.