Tanz-Landesmeisterschaft

Tänzer lassen Alte Exerzierhalle erbeben

Ohne Celler Teilnehmer aber mit tänzerischen Höchstleistungen warteten die Landsmeisterschaften der Lateintänzer in der Alten Exerzierhalle auf.

  • Von Heiko Hartung
  • 19. Sept. 2019 | 13:50 Uhr
  • 13. Juni 2022
  • Von Heiko Hartung
  • 19. Sept. 2019 | 13:50 Uhr
  • 13. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Tanzsport der Extraklasse ist den etwa 200 Zuschauern bei den Landesmeisterschaft in den lateinamerikanischen Tänzen präsentiert worden. Der Celler Tanzsportverein TK Weiß-Blau hatte als Ausrichter 50 Paare aus ganz Niedersachsen zu Gast in der Alten Exerzierhalle am Neuen Rathaus.

Cha-Cha, Rumba und Jive begeistern das Publikum

Neben den Leistungstänzern der Klassen D, C und B begeisterten auch die jungen Nachwuchstänzer in der Breitensportserie für Kinder und Jugendliche das Publikum mit Cha-Cha, Rumba, Samba, Jive und Paso Doble. Die Fans und Gäste sorgten für eine ausgelassene Stimmung und feuerten lautstark ihre Favoriten an.

Fünf Punktrichter und digitale Auswertung

Während die Paare tanzten, führte der TK-Vorsitzende Ulrich Szuwart souverän und humorvoll durch das Programm – unterstützt vom 2. Vizepräsidenten des Niedersächsischen Tanzsportverbandes, Wolfang Rolf. „Inzwischen erfolgt im Tanzsport die Wertung der Tanzpaare voll digitalisiert“, erklärte Szuwart. Trotzdem begleiteten fünf Wertungsrichter das Geschehen auf der Tanzfläche.

TK Blau-Weiß Celle sucht dringend Nachwuchstänzer

„Die gute Stimmung ließ die ehrwürdige Alte Exerzierhalle erbeben und motivierte die Tanzpaare zu Höchstleistungen“, berichtet Szuwart. Lokalmatadore konnten die Zuschauer aber nicht bejubeln. Grund: Celler Tanzpaare waren nicht am Start, die Landessieger kamen ausnahmslos von Blau-Weiß Buchholz. „Genau das ist unser Problem. Uns fehlen dringend Nachwuchstänzer in Celle. Wir haben ja eine eigene Trainingslocation, aber der Verein überaltert“, beklagt Andreas Steffens, der sich beim TK Blau-Weiß um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Der Verein versuche aber verstärkt junge Menschen aus der Region wieder für den Tanzsport zu begeistern. Sportliche Höhepunkte wie das vom vergangenen Wochenende sind dafür beste Werbung.