Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Celler Benefizregatta wird verlegt
Sport Sport regional Lokalsport

Rudern gegen Krebs: Celler Benefizregatta auf der Aller wird verlegt

15:43 11.12.2020
Von Heiko Hartung
Die Benefizregatta "Rudern gegen Krebs" auf der Aller wird 2021 nach hinten verlegt.
Die Benefizregatta "Rudern gegen Krebs" auf der Aller wird 2021 nach hinten verlegt. Quelle: Thomas Buhr
Anzeige
Celle

Nach dem Wasa-Lauf haben nun auch die Organisatoren der Celler Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ angekündigt, ihre ursprünglich für den 10. Juli vorgesehene Veranstaltung auf der Aller im kommenden Jahr nach hinten zu verlegen. „Wir möchten eine entspannte Vorbereitung für die Aktiven ermöglichen und den Tag selbst so fröhlich wie möglich begehen“, so Koordinator Fritz Gleiß vom Onkologischen Forum Celle, in dessen Arbeit die Erlöse der Veranstaltung fließen. Das sei angesichts der vorhersehbaren Belastung, die die Corona-Pandemie voraussichtlich noch mindestens bis in den Sommer 2021 mit sich bringen werde, frühestens im September denkbar, ist sich Gleiß sicher.

Celler Ruderklubs und Onkoforum einigen sich auf Verlegung

Darum haben sich die drei beteiligten Ruderklubs RC Ernestinum-Hölty, Hermann Billung und Celler Ruderverein gemeinsam mit der Stiftung Leben mit Krebs und dem „Onkoforum“ auf Samstag, 18. September, als Ausweichtermin geeinigt.

Wichtige Einnahmequelle für Onkologisches Forum

Die dritte Benefizregatta hatte im Sommer 2018 stolze 37.000 Euro in die Kasse des Onkologischen Forums gespült. Mit fast 650 Teilnehmern in 163 Mannschaften war der Celler Bootswettkampf erneut der teilnehmerstärkste in ganz Deutschland. Seit der Erstauflage im Jahr 2015 kamen bei der Celler Benefizregatta insgesamt 78.500 Euro für das Onkologische Forum zusammen.

Uwe Meier 10.12.2020
Heiko Hartung 10.12.2020
Heiko Hartung 09.12.2020