Celle Stadt

MTV Müden einen Tick cleverer

CELLE. Das Derby in der Handball-Regionsoberliga der Männer hat der MTV Müden bei TuS Bergen II gewonnen. . Damit bleibt Müden als Dritter oben dran, Bergen ist Sechster. Einen wichtigen Sieg feierte HBV 91 Celle gegen die HSG Seevetal und ist nun Neunter.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Nov. 2011 | 13:49 Uhr
  • 12. Juli 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Nov. 2011 | 13:49 Uhr
  • 12. Juli 2022
Anzeige
Celle Stadt.

TuS Bergen II–

MTV Müden

24:25 (10:10)

Ein spannendes und umkämpftes Derby gab es am Berger Heisterkamp zu sehen. Müden startete konzentrierter und führte schnell 5:1, ehe das Team-Time-Out von Hohls-Vertreter Uwe Blancbois Besserung bei Bergen brachte. Der aus der Dritten hochgezogene Torwartroutinier Klaus Hasse brachte Müden zur Verzweiflung, das gesamte Team steigerte sich. In einer wahren Abwehrschlacht glich TuS dann zum 14:14 aus.

Nach dem Seitenwechsel blieb es zunächst weiter knapp, ehe sich Müden über auf 25:21 absetzte. Doch Blancbois schickte erst drei und dann alle Spieler in die offene Manndeckung, was den Gastgeber noch bis auf ein Tor heranbrachte. „Das war eine vernünftige Gesamtleistung. Letztlich war Müden aber einen Tick cleverer“, gab Bergens Aushilfs-Trainer zu. „Das war eng. Und wir sind jetzt wirklich gut in die Saison gekommen“, freute sich Müdens Spielertrainer Eibe Dahl.

Tore für Bergen: Niemeyer (6), Ahrens, Liedke (je 4), Loges, Kohrs (je 3), Sonnenberg, Friedrichs (je 2).

Tore für Müden: Hemme (6), Dening, Katenz (je 5), Schreiber, Granobs (je 4), Dahl (1).

HBV 91 Celle –

HSG Seevetal

29:22 (13:12)

Ein wirklich gutes Spiel boten die Teams aus dem unteren Tabellendrittel. HBV war stets knapp vorn, war gut eingestellt, aber auch Seevetal spielte prima mit. Nach dem 14:14 setzte sich Celle erstmals mit drei Toren ab, zwang den Gast zu Fehlern und spielte konzentriert im Angriff. Als sich dann das Torhütergespann Sergej Lutz/Tobias Kretschmer weiter steigerte, gingen die 91er sogar 23:17 nach vorn. Mit einer starken Abwehrleistung brachte die Mannschaft um Moritz Kaplick den Sieg dann sicher über die Zeit.

Tore für Celle: M. Kaplick (7), F. Kleinow (5), Wohlfeld, Kadic (je 4), S. Kleinow (3), Sievert, Donner, B. Kaplick (je 2).

Von Stefan Mehmke

Von