Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport MPE im Schongang zum Kantersieg über Northeim
Sport Sport regional Lokalsport MPE im Schongang zum Kantersieg über Northeim
14:05 13.06.2010
Von Uwe Meier
Handball-Oberliga Männer: MTV Post Eintracht Celle (rot) - HSG Northeim
Handball-Oberliga Männer: MTV Post Eintracht Celle (rot) - HSG Northeim Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Letztlich war es viel einfacher als zuvor erwartet. Nach der unglücklichen Hinspielniederlage hatte sich MTV Post Eintracht Celle im Heimspiel gegen HSG Northeim einiges vorgenommen. Dass es dann eine sehr einseitige Partie werden würde, war nicht unbedingt zu erwarten gewesen. In keiner Phase der Begegnung hatten die Gäste dem MPE-Team auch nur annähernd Paroli bieten können. Letztlich konnten sich Northeim noch bei den Celler bedanken, dass die nicht 60 Minuten hochkonzentriert zu Werke gegangen waren. Und an dieser Stelle fand Celles Trainer Alexander Grah auch das einzige Haar in der Suppe: „26 Gegentore sind gegen diese Riege natürlich zu viel.“ Doch wer sollte es den Celler Spielern auch verdenken, dass sie gegen einen stark geschwächten Gegner nicht konstant 100 Prozent brachte. Zu früh und zu schnell hatte man die Partie im Griff gehabt. Bereits nach 12 Minuten stand es 10:5. Eine Führung, die konstant ausgebaut wurde und beim 36:20 (52.) bis 16 Tore Vorsprung ihren Höchststand erreicht hatte.

„Dass Northeim hier nicht mit ihrer Stammbesetzung angetreten sind, kann uns egal sein“, so Grah. „Ich bin froh, dass wir unsere Aufgabe erfüllt haben und so deutlich gewonnen haben. Wir haben konsequent nach vorn gespielt.“ Der Sieg hätte noch deutlicher ausfallen. Doch zum einen ließen die Celler einige hochkarätige Chancen ungenutzt und zum anderen verzichtet man in der Schlussphase in der Abwehr auf die Stammbesetzung.

MTV Post Eintracht Celle: Oehus, Schöne – Löbens (2), Kothe (7/2), Kahler (5), Baris (3), Weinmann(1), Rodehorst (3), Niebuhr (4), Dehning (7/1), Lüer (3), Müller (6/3).