Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Abmelden
Lokalsport Ex-Trainer Steins wartet auf MPE
Sport Sport regional Lokalsport Ex-Trainer Steins wartet auf MPE
15:21 13.06.2010
Celle Stadt

„Klar, das ist schon ein besondere Situation. Zunächst einmal müssen wir davon ausgehen, dass Gegner 100-prozentig auf uns eingestellt sein wird“, erklärt der MPE-Coach. Und er weiß auch, dass es sicherlich für seine Spieler ein Anreiz sein wird, ihrem Ex-Trainer zu zeigen, zu welchen Leistungen sie fähig sind. „Aber wir werden über dieses Thema nicht besonders reden“, sagt Grah. „Es geht für uns darum, auf uns selber zu schauen, unser Spiel durchzuziehen – strukturiert und diszipliniert. Das ist ohnehin der Weg zum Erfolg.“

Und einen Erfolg wollen sie schon holen, die Celler. Der Gegner hat sich mit zwei ehemaligen Zweitliga-Spielern verstärkt, einem Torhüter und einem Rückraum-Akteur. Allerdings weiß Grah auch, dass Aue Liebenau sich den Saisonauftakt anders vorgestellt hat. „Der war nicht so prall“, meint er und warnt seine Mannschaft davor, den Gegner deswegen zu unterschätzen. Denn ein angeschlagener Gegner ist ein gefährlicher.

Der MPE-Kader wird für die Tour Richtung Nienburg sehr wahrscheinlich um zwei wichtiger Alternativen vergrößert werden können. Wilken Rodehorst hat nach überstandenem Bänderriss im Sprunggelenk wieder mit der Mannschaft trainiert. Grah: „Er ist wieder einsatzbereit.“ Und auch Steffen Müller hat nach Trainingsrückstand wieder en Anschluss an das Team gefunden und könnte zumindest zu Kurzeinsätzen kommen.

Von Meike Grieger