Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Lokalsport Celler Oilers bezwingen Hamburg Crocodiles im "Weihnachtshockey"
Sport Sport regional Lokalsport Celler Oilers bezwingen Hamburg Crocodiles im "Weihnachtshockey"
13:13 28.12.2015
Von Oliver Schreiber
Langenhagen

„Es ging ständig hin und her. Wir haben vor allem nach Führungen immer wieder sofort ein Gegentor bekommen. Im Defensiv-Verhalten waren wir zu nachlässig, wir haben zu viele Torschüsse zugelassen“, bemängelte der 63-Jährige.

Die Oilers legten los wie die Feuerwehr. Nach zwei Minuten stand es bereits 2:0 durch Treffer von Marc Wedemeyer und Jörn Thölke. Doch der Tabellenvorletzte glich postwendend mit einem Doppelschlag binnen sieben Sekunden aus und ging nach zehn Minuten sogar selbst in Führung. Thölke egalisierte aber wiederum zum 3:3 (16.).

Im zweiten Spielabschnitt zunächst das gleiche Bild wie im ersten. Tibor Pudziow und Florian Tolksdorf schossen schnell einen erneuten Zwei-Tore-Vorsprung heraus, doch die Crocodiles bissen ebenfalls zu und verkürzten prompt. Auch im letzten Drittel schafften es die Celler nicht, nach eigenen Treffern die Gäste von ihrem Tor fernzuhalten. Auf die Tore von Markus Köppl (zum 6:4) sowie erneut Thölke (zum 7:5) folgten sogleich wieder schlagkräftige Antworten der Hamburger. Aber glücklicherweise brachten die Oilers das 7:6 am Ende über die Ziellinie. „Unterm Strich zählen die drei Punkte, insofern war das in Ordnung. Zumal die Eisqualität ziemlich schlecht war. Aber jetzt kommen andere Kaliber auf uns zu. Da müssen wir uns erheblich steigern“, erklärte Bombis. Bereits am 2. Januar geht es weiter. Dann treffen die Celler um 12.15 Uhr in Langenhagen auf den Dritten und defensivstarken Hamburger SV 1b, den sie mit einem Sieg überholen können.